Mittwoch, 3. April 2013

Mittwoch im Mittelpunkt


Mittwoch ist Mitte der Arbeitswoche. Der mühsame Start ist vorbei, das Wochenende ist noch nicht in Sicht. Wir könnten eigentlich Bergfest feiern. Den Gipfel haben wir wohl erreicht, die Hälfte ist geschafft, aber wir stecken Mittendrin. Oft bis zum Hals in Arbeit, manchmal sehen wir nicht mehr mal, wenn etwas Schönes, Spannendes den Mittelpunkt unserer Interesse zu erobern versucht.
Oft frage ich mich Mittwochs, worüber ich hier schreiben könnte? Was sollte im Mittelpunkt stehen, wenn mann mittendrin steckt?

So entschied ich mich Mittwochs einfach den Mittelpunkt zu finden.
Ist es die Arbeit, die Wäscheberge, abends ein schönes Buch, Musik oder ein Film zum abschalten, um weitermachen zu können, ein neues Rezept, was man kaum erwarten kann nachzukochen, eine neues Kleid, die Urlaubsplanung, ein tolles Gespräch, oder jemand, der unsere Aufmerksamkeit braucht oder wir seine. Ist es etwas Schönes, Ärgerliches oder Ermüdendes? Einfach die Mitte eben.
Habt ihr Lust mitzumachen?
Ihr könnt einfach den Link zu Eurem Mittelpunkt-Post im Kommentar  hinterlassen.
Ich bin sehr gespannt was ihr so alles in der Mitte findet!

Heute rückt etwas praktisches in den Mittelpunkt.

Seit einiger Zeit bin ich schon auf der Suche nach einem Brotkasten. Nein, wir haben bisher tatsächlich keinen gehabt. In Leinentuch eingeschlagen sehen die Brote auch hübsch aus, aber trocknen ziemlich schnell aus. Ich hätte gerne etwas, Schlichtes, Praktisches, etwas was auch auf dem Küchentisch stehen bleiben kann, ohne zu stören und  gerne schwarz.
Vor Ostern zog dann die schlichte, mattschwarze Schönheit Rig-Tig von Stelton, dank dem tollen Onlineshop spuersinn24  bei uns ein und durfte gleich seine Dienste mit der Aufbewahrung vom frischgebackenem Brot anfangen.


Sponsored by spuersinn24.com
Der Bambusdeckel dient, als Schneidebrett und ist somit immer gleich griffbereit.
Das schlichte Design ist genau das, was ich gesucht habe und das matte Schwarz inspiriert mich zu einigen hoffentlich keine "Schandtaten", was das aussehen unserer Küche betrifft. Darüber lieber später. Erst muss ich noch weitere Stimmen gewinnen, bevor ich loslegen darf.


Weil ich meine ganz ehrliche Meinung verraten darf, flüstere ich ganz leise zu:
Etwas eigensinnig ist die Diva in dem kleinen Schwarzen schon. Sein hübscher Deckel zieht sich leicht von der Feuchtigkeit im Brot zusammen, als würde er ein bisschen die Nase rümpfen und liegt nicht mehr ganz plan auf seinem Haupt.
Wir verzeihen den kleinen Schönheitsfehler, ein leichter Luftzug hat dem Brot bisher auch nicht geschadet und beim regelmäßigem umdrehen, nimmt es wieder seine Form an. Eine kleine Aufgabe, um das morgendliche Denkvermögen anzukurbeln.















Kommentare:

  1. Ein schöner Brotkasten! Da fällt mir gleich ein, dass wir auch noch einen brauchen.. Und ich habe mich gerade ein bisschen in euren Tisch verliebt.
    Die Mittwochs-Idee find ich toll! Bin gespannt, was da noch in den nächsten Wochen kommen wird.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt der Brotkasten auch sehr gut. Und so schön schlicht.

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, der gefällt mir auch sehr gut! Bei uns liegt das Brot im gusseisernen Wok und hält sich unter dem Glasdeckel sehr gut, aber so ein richtiger Brotkasten ist schon was. Schöne Grüße! Wiebke

    AntwortenLöschen
  4. hui, so ein hübscher. und wie fein er sich einschmiegt in das herrliche küchentischambiente bei dir. herrlich.
    liebe grüße von ulma, die hofft, dass sich deine schöne mittwochsidee endlich in ihrem bewusstsein verankert, um endlich auch mal einen mittelpunkt-post zu erstellen.

    AntwortenLöschen
  5. Wir lagern unser (ne, nur das meines Fast-Mannes ... ich esse ja keins mehr) in einem alten Brotschrank. Mit Luftlöchern und so. Aus Metall, wie die früher waren.
    Deinen mag ich aber auch, Deinen Kasten :-).

    Liebst mit Sonne,
    Steph

    AntwortenLöschen
  6. so fein wie er aussieht
    so gefällt mir deine kritik :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe deine Mittelpunktposts, so eine schöne Idee!
    Der Brotkasten ist wunderschön! Und dem Deckel sei verziehen, solange er sich wieder richtet ;)
    Alles Liebe
    Dania

    AntwortenLöschen
  8. ein wirklich wunderschönes edles stück!
    viele grüße, mano

    AntwortenLöschen
  9. Danke für diesen Post...ich bin nämlich auch seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Brotkasten....seit Jahren "schläft" unser Brot eingewickelt in einem Küchentuch. Das klappt, ist aber nicht optimal. Mir gefällt Dein Brotkasten sehr gut, aber ich habe jetzt schon oft gelesen, dass sich die schönen Holzdeckel immer verziehen, was auf Dauer natürlich blöd ist. D. h. ich werde weiter suchen nach der optimalen Lösung.

    LG Verena

    AntwortenLöschen
  10. wirklich einmal ein ausgesprochen schönes und schlichtes design. bisher hat mir wirklich noch kein brotkasten so gefallen, dass ich ihn hätte in der küche stehen haben wollen. sehr schön finde ich auch den tisch, oder das, was man davon auf dem Foto sehen kann.
    liebe grüße zu dir von frau heimelig

    AntwortenLöschen
  11. oh sowas fehlt hier noch
    und dieser deiner gefäält mir ausserordentlich

    /
    t

    AntwortenLöschen
  12. So feines Brot in feinem Kasten auf so feinem Tisch! Eine außerordentlich schöne Wochenmitte... herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  13. Der Brotkasten ist Ästhetik pur. So wie deine Bilder auch.

    Ganz liebe Grüße von Margarete

    Und hier meine Mitte:

    http://fraupola.blogspot.de/2013/04/mittwoch-im-mittelpunkt.html

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Èva,
    sieht schick und edel aus - und passt zum Rest ;-)
    Das Brettchen finde ich auch super schön - sieht aus wie Schiefer????
    Ich liebe diese Farben und Kombi.
    Hab eine schöne Woche, sei ganz lieb gegrüßt
    Peggy

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe auch schon häufiger Euren Tisch bewundert, auf dem sich der Brotkasten sehr schön macht!Auch die Wandschätze passen gut ins Bild.
    Ich bin gespannt, welche Ideen Du für die Küche hegst!
    Liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  16. brot zur wochenmitte- etwas mittigeres gibts fast nicht;) und wunderbar passend wieder deine ruhigen, archaisch anmutenden fotos! sehr witzig und diplomatisch die kritik am schönen brotkasten;) mal sehen, ob er mit der zeit neben seiner schönheit auch demütig wird...;)
    liebst birgit, die sich über ein treffen mit dir, liebe eva, sehr freuen würde:)

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Eva,
    schöne Seite, schöner Brotkasten, schöne Küche...... ich könnte hier noch ein wenig so weitermachen und freue mich immer auf deine neuen Posts, egal ob Mittwoch oder an einem anderen Tag - was aus meiner Feder/Tastatur wirklich ein Kompliment ist, da ich vor kurzem nicht gedacht hätte, dass ich mal Blogleserin, vor allem regelmäßige, werden würde. Aber, ist das Leben nicht wunderbar, man kann jederzeit seine Meinung ändern.....liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  18. Ein sehr stylischer Brotkasten. Unser Brot lebt in einem Edelstahlbrotkasten von Ikea. LG

    AntwortenLöschen
  19. Brot zum Wochenende und Brot zur Wochenmitte. Das sind meine Brotkauftage. Auch ein Fest irgendwie.
    Ein schöner Brotkasten.

    AntwortenLöschen
  20. oh der gefällt mir richtig gut. gute wahl meine liebe :)

    AntwortenLöschen