Mittwoch, 12. Januar 2011

Geliebte Kinderbücher (gewidmet an Mima und Lingonsmak)

So sah die letze Woche bei uns auch aus:
Das neue Jahr begrüßte uns erstmal mit Grippe. Emil brach sein eigenes Fieberrekord, mit 40,8 Grad und war ein Woche richtig krank. 
Wenn es ihm etwas besser ging, lasen wir viele-viele Bücher, auch meine alte Lieblinge.
Schaut mal, sind sie nicht schön?
Das obere Bild stammt aus der "Boribon und Annipanni" Reihe. 


Mit dem kleinen Mädchen Annipanni, dem Bären Boribon und ihren liebevollen Alltagsgeschichten bin ich schon aufgewachsen. Anfang der 70-er Jahre erschien das erste Büchlein und folgte eine ganze Reihe. Die Illustrationen und Geschichten von Veronika Marék  sind einfach zum Verlieben. Einiges auch auf Deutsch erschienen.

In Ungarn sind die alten Kinderbücher aus den 60-er bis 80-er Jahren so beliebt, dass viele neu verlegt werden. Was ich toll finde, sogar das alte Buchformat wird beibehalten.
1973 und 2007




Es sind Gedichte für Kinder. In diesem fast rechteckigen -17x19cm-
Buchformat  sind viele Gedichtsbücher erschienen. 
Ich kann sie bis heute fast alle auswändig, Emil einige auch schon. 
1972



Jedes Schulkind kennt bis heute das "Klingende ABC" von dem bekannten ungarischen Literaren Ferenc Móra.(nach ihm ist auch der Verlag benannt)Die Illustrationen aus den 50-er Jahren begleiteten schon Generationen. 
1974 und 1993

Als letztes ein  Lieblingsbuch von Emil, von dem russischen Ilustrator und Kinderbuchautor Vladimir Sutjejew, "Lustige GeschichtenIch habe mich riesig gefreut, als ich das Buch in Ungarn wieder gefunden habe(2008), denn unser  altes Exemplar hütet meine Schwester.



Sind sie nicht liebevoll die Zeichnungen? Nach unserem Wunsch bekommt Emil von der ungarischer Oma nur Kinderbücher und alte Zeichnetrickfilme. Sie weiß, wie ich diese Bücher liebe und sucht uns Neuerscheinungen und durchforstet Antiquariate nach alten Originalen. Bin sehr dankbar dafür.
Habt ihr auch Lieblingsbücher aus eure Kindheit?

Ich muss  mich bedanken für den Award, der mir letzte Woche 7- mal verliehen wurde. Ich hatte leider keine Zeit in der ganzen Krankheitsstress weiterzugeben. Vielen Dank dafür an:

Sinnesrausch
Madamme Lilly
Wunderschön gemacht
Frau Uschi
Mädchenwahn
Für grosse Mädchen
Meine grüne Wiese

Ich möche ihn Emma von Pribble prabble

an Mary Poppins
Je m´apelle Julia 
Cupcakes Welt
Zirkuskind
Stoebern de Luxe
weitergeben.

Schaut mal unbedingt an ihren Blogs vorbei. Sehr lohnenswert.


Es sollte Blogs weitergegeben werden, die noch nicht nicht so bekannt sind und nicht mehrere hundert Leser haben.
Viel Spaß damit!















Kommentare:

  1. Hallo Eva,
    dass dein Sohn schon wieder krank ist, tut mir leid und ich wünsche Emil gute Besserung.
    Ich hatte früher auch sehr viele alte Klassiker, die ich irgendwann meiner Nichte vermacht habe und worüber ich mich heute ärgere. Z.B. Räuber Hotzenplotz, Struwwelpeter, .... Ein altes Märchenbuch der Gebrüder Grimm hat sie aber tatsächlich noch im Regal stehen.
    Wenn du so mit Emil in den Büchern schmökerst, werden bestimmt Kindheitserinnerungen wieder wach :)
    Viel Spaß noch dabei.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Eva, wunderschöne Erinnerungen....ich habe sehr sehr lange Hanni und Nanni gelesen.
    Aber an was ich mich total gut erinnere sind meine Lesebücher aus der Grundschule......leider leider nicht mehr vorhanden, aber ich weiß noch: ULI, MIA, UTE.....die ersten Namen die wir schreiben und lesen "mussten".......hach......ist das lange her.......

    Nostalgische Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Die sind ja wunderschön.
    Ich liebe Kinderbücher und habe mir auch ein paar von meiner Russland Reise mitgebracht.
    Ich liebe auch alte russische Zeichentrickfilme, wie z.B. Igel im Nebel:
    http://www.youtube.com/watch?v=oW0jvJC2rvM&feature=related
    Unglaublich! Den muss du dir angucken! oder Winnie the Poo
    http://www.youtube.com/watch?v=kN0UlxJa2_E
    Die wenigsten wissen, dass Winnie the Poo keine Disney Erfindung ist;)

    AntwortenLöschen
  4. huhu,
    tolle bücher. muss danilo nachher mal übersetzten. siehste, wollte dich doch auch letzte woche fragen, ob ihr euch zu hause auch ungarisch unterhaltet. hat sich nun beantwortet ;-)

    vielleicht haben die schwiegereltern auch noch ungarische bücher von früher. mal fragen.

    liebste grüße

    AntwortenLöschen
  5. eva, eva - gewidmet und mit mima zusammen, da freu ich mich aber soooo sehr und sage danke!! und das lustige ist, dass ich gerade vorher dachte, ich erweiter mal meinen generell schon angefangenen freitags kinderbuchtipp um eine schwedische reihe :) und jetzt kommst du mit deinen favoriten, toll! würd ich alle nehmen, vor allem katipatika :) das klingt ja ein bißchen nach ... katrin

    AntwortenLöschen
  6. Oh, wie wunderschön! Und wie schade, dass ich kein Ungarisch kann. Besonders angetan haben es mir die rechteckigen Bücher mit den Gedichten. Die Illustrationen sind soooo schön.

    Und vielen lieben Dank auch für die Widmung. Es ist schön zu wissen, dass du an uns denkst. ;)

    Herzlich,
    Indre

    AntwortenLöschen
  7. Die lusteigen Geschichten haben auch meine Kindheit begleitet und neu aufgelegt bekamen meine Kinder die Bücher von den Großeltern. Diese Illustrationen sind so liebevoll und wunderschön, hab mich gerade riesig gefreut, ihnen hier bei Dir mal wieder zu begegnen. Muss mal schauen, wo meine eigentlich sind...

    Liebe Grüße, Therés

    AntwortenLöschen
  8. ich liebe auch diese alten kinderbücher und die liebevollen zeichnungen - kann man mit den neuen von heute nicht vergleichen :o( ich hab auch ein paar schätze von meinem vater und großeltern geerbt - ungarische und tschechische kinderbücher in deutscher sprache. lg

    AntwortenLöschen
  9. ...wow, das sind ja wahre Schätze, zum Beneiden schöööön!!!!
    Ich habe wenig aus meiner Kindheit, eins müßte noch da sein, mein erstes Buch, das ich gelesen habe: "Lausbub´s Schwester"
    :O)
    Sei lieb gegrüßt, und ich hoffe es geht wieder besser
    Gabi

    AntwortenLöschen
  10. ich liebe diese alten Kinderbücher!

    ich wünsche deinem Sohn gutte Besserung.

    liebe Grüße

    http://design-elements-blog.com/

    AntwortenLöschen
  11. liebste éva, hab schon vor wochen begonnen sie einzuscannen und sende sie dir gerne wenn ich fertig bin. vielleicht findest du einen farbdrucker und druckst sie für dich / euch aus ... und bindest sie selbst zu einem büchlein.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Éva,
    tolle Bücher zeigst du uns da!
    Die Bücher von Veronika Marék haben wir teilweise auch (allerdings auf deutsch) - von meiner ungarischen Freundin bekommen - meine Mädels haben sie auch sehr geliebt!
    Ich kann mich allerdings leider kaum an Bücher aus meiner Kindheit erinnern. Doch, es gab eines mit einem Piguin, das mochte ich gerne - ich muss es mal suchen...
    Ich hoffe, Emil ist wieder fit!!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Éva,
    ich hoffe, deinem Sohn geht es inzwischen wieder etwas besser. Hu das war ja echt sehr hohes Fieber. Da tut die Zuwendung der Mama echt besonders gut.
    Ich habe meinen Kindern auch immer sehr viel vorgelesen - am liebsten auch aus den Lieblingsbüchern meiner Kindheit. Ich habe als Kind (auch heute noch ) die Bücher von Astrid Lindgreen geliebt.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  14. wunderschöne bücher aus einer schatzkiste! so herrliche zeichnungen, besonders die lustigen ziegen (kecske = ziegen???) haben es mir angetan. ich musste in meiner kindheit leider ohne bücher aufwachsen - dafür hatte dann meine tochter umso mehr! und wie schön, dass emil in den genuss deiner kindheitserinnerungen kommt. ich hoffe, er ist inzwischen wieder gesund und kann auch wieder rumtoben.
    dein letzter post ist auch so toll - leider hat ihn mir blogger nicht angezeigt (oder sollte ich sowas schönes etwa übersehen haben???). wunderbare sachen! ich bin gespannt auf deine neuigkeiten!
    ganz herzliche grüße von mano

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Éva, ich hoffe dein Sohn hat sich wieder erholt und ist wieder fit!
    Die Bücher sind wunderschön, wahre Schätze, die behütet gehören. Durch wie viele Kinderhände die wohl schon gewandert sind..`? :-)

    Vielleicht schaust du mal bei mir vorbei, dort wartet ein Award auf dich, wenn du magst.
    LG, Rebecca

    AntwortenLöschen
  16. sooo so schön. "lustige geschichten" hab ich hier natürlich auch und die ganzen buchtipps treiben mich noch in den ruin! ;)
    geht es emil besser? zur zeit hört man nur von doll kranken mäusen.
    pepe schläft seelig, ich räum nebenher alle taschen aus.
    ganz liebe grüße
    steffi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Eva,
    ich hab auch noch einige Kinderbücher aus meiner Kindheit, allerdings nicht mehr so gut erhalten. Auch die Auswahl ist recht seltsam ;-)
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Éva,
    ich habe mich sehr über deinen Besuch auf meinem Blog gefreut und erst recht über den Award, den du mir weitergibst. Ich habe ja erst (wieder) mit dem Bloggen angefangen und hoffe, dass ich so bald viele Kontakte knüpfen kann mit verrückten Hühnern, die genau so gern wie ich nähen, backen, dekorieren...
    Übrigens schöne Bücher! Ich habe mit meinem Töchterchen jetzt schon mehrmals den Gesamtband von den "Kindern aus Bullerbü" von Astrid Lindgren durchgelesen (jeden Abend eine oder zwei Geschichten), jetzt haben wir auch "Madita" durch und zu Weihnachten hat sie "Der kleine Wassermann" von O. Preußler bekommen, das ich selbst noch nicht kenne. Die Kinder von Bullerbü habe ich selbst immer sehr geliebt, weil sie so einfach und unbeschwert aufwachsen. Als Mädchen konnte ich mich da so richtig hineinträumen ... Mein Originalbuch von damals konnte ich nirgends mehr finden (vielleicht hat es einer meiner Brüder) und musste für meine Kleine ein neues Buch kaufen, aber zu meiner Freude sehen die auch noch genau so aus wie früher!

    Viele liebe Grüße,
    Jule (Cupcake)

    AntwortenLöschen
  19. ja, die bücher sind sehr besonders, eine wunderschöne zusammenstellung! es ist so schön, wenn kinder lesen lieben! danke für deinen herzlichen kommentar zu meinem bambi-post. zu deiner frankfurt-frage: leider finde ich persönlich frankfurt ja nicht soo schön. es ist doch sehr beherrscht von den großen ketten, die man überall hat...aber einige kleine feinde lädchen gibts: "bitter und zart" direkt am dom, ein sehr besonderes schokoladengeschäft; gleich um die ecke ein süßes cafe "ilmori" mit einer großen auswahl an kusmi-tee und tollen törtchen, sehr niedlich eingerichtet; für dich auch sehr interessant, das brückenviertel in sachsenhausen, viele kleine konzeptläden mit handmade produkten und künstlern. vor allem in der brückenstraße. und die bergerstraße hat einige nette läden: "adele beck" hat ausgesucht schöne accessoires, direkt gegenüber "sugobo" ein künstlerinnen-atelier mit wohnaccessoires. viel spaß in frankfurt und bei der paperworld, liebe grüße, dunja

    AntwortenLöschen
  20. Vielen Dank für den Award liebe Evá!! :)

    Die Kinderbücher sind toll! Ich habe zuhause auch noch 2 alte und ganz tolle Kinderbücher stehen. Ich fotografier sie heute Nachmittag mal!

    Liebe Grüße an den kranken Emil und dich!

    AntwortenLöschen
  21. Mit dem letzten Buch bin ich auch groß geworden! Allerdings auf Deutsch, und hüte es wie einen Schatz, meine Kinder kennen es auch schon. Eine der Geschichten aus dem Buch, mit den drei Kätzchen, gibt es auch als neu aufgelegtes Pixi-Buch zu kaufen.

    AntwortenLöschen