Sonntag, 11. September 2011

Zwillingstürme

Dieser Artikel ist vor 42 Jahren erschienen. Damals waren sie noch eine Vision, heute sind sie Erinnerung.
(Zum Lesen zweifach vergrößerbar)





Kommentare:

  1. Das ist ja toll, das Du die Zeitung noch hast! Mich beschäftigt das Thema heute sehr und wir erzählen den Kindern ganz viel von diesem Tag vor zehn Jahren! Danke fürs teilen und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. DAS ist genial, dass Du diesen Artikel gefunden hast !!! Da werden Erinnerungen wach - an dem Tag, als das Unglück geschah, war meine Mutter in New York und wollte eigentlich, wie es ihre Tradition war mit meiner Tante und Onkel oben auf das Center fahren. Aus welchen Gründen auch immer, haben sie es an diesem Tag aber nicht gemacht UND meine Schwester sollte eigentlich ein halbes Jahr genau zu dieser Zeit bei ihrer Bank dort im Center arbeiten. Sie hatte sich gegen den Auslandsaufenthalt entschieden. Das nennt man wohl Fügung.....
    Hab einen schönen Sonntagabend
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt nachdenklich. 10 Jahre schon. Die Welt hat sich verändert seither. Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  4. jedes jahr die erinnerung. und jedes jahr die unfassbarkeit über das geschehene.

    ja. es stimmt nachdenklich.

    AntwortenLöschen
  5. Danke, liebe Éva, für diesen Artikel.
    Weil sich das Töchterchen konfirmieren lassen möchte, war ich gestern das erste Mal seit langem im Gottesdienst. Ausgerechnet an diesem Tag wurde auch 1944 Darmstadt komplett vernichtet. Für unsere Stadt also ein doppelt trauriger Tag.
    Lieber Gruß, Antje

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ein tolles Dokument der Zeitgeschichte, und an diesem Tag merkt man immer, dass man selber auch ein Stück Geschichte ist. Meine kleine Tochter ist am Tag nach 9/11 geboren, also gestern 10 geworden, so ist ihr Leben unmittelbar mit diesem schrecklichen Einschnitt verbunden. Ganz liebe Grüße von der Müllerin

    AntwortenLöschen