Freitag, 21. Oktober 2011

Anhänger Produktion

Seit Tagen rattert die Nähmaschine und die Dorfgemeinschaft mit Frauen und Kindern, Häusern und Liebesgeschichten wächst und wächst. 




Heute wurden die Häuser "gebaut":



Der Stapel wird immer höher und es müssen noch so viele Fäden zurückgeschnitten werden.
In dem Fall muss die Rückseite genauso schön sein, wie die Vorderseite, es sind ja Anhänger.  Ob am Fenster, an Zweigen, an Schlüsseln oder am Weihnachtsbaum gehängt, sie müssen sich von ihren beiden  schönsten Seiten zeigen. Fehler sind nicht erlaubt. Einmal vestickt, grüßt die Mülltonne. Es ist beinahe unmöglich fast 1cm dickes Wollfilz aufzutrennen. Vorgezeichnet wird natürlich auch nicht. Bleistiftspuren sind fast noch schlimmer. Also Augen zu, bzw. auf und durch.



Also, rattert´s morgen Vormittag weiter. Der Stapel wartet noch auf seine Bestimmung.


Dann nur noch löchern, Bänder durchziehen, verpacken und verschicken. 
Ein Großteil von denen zieht nach Hamburg, in die "Eisliebe" nach Ottensen, wo man von 5.11.11 - 28.01.12 neben vielen anderen handgemachten "Köstlichkeiten" erwerben kann





Kommentare:

  1. Das ist ja der helle Wahnsinn!!!

    Unglaublich toll!

    AntwortenLöschen
  2. Die sind alle ganz wundervoll..... Traumhaft :-)) Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    Wahnsinn! Die sind ja toll! Habe ich das jetzt richtig verstanden, (ich habe noch nie an einer Stickmaschine gesessen) du "malst" bzw. stickst die Motive frei Hand auf den Filz? Ohne vorher das Motiv draufzumalen? *riesen Kompliment*
    Dann lass deine Maschine heute wieder laut rattern, damit die Stapel sich weiter füllen!
    ♥ Doris

    AntwortenLöschen
  4. ...total genial, muss gleich noch nach meinen Favoriten schauen ;O)
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. wirklich wunderschön :) und leider zu spät in der eisliebe - oder ich zu früh dort ;) herzlgr.

    AntwortenLöschen
  6. Total schön, wirklich. Und ich glaube ganz perfekt für "unseren" Zweck :)!

    AntwortenLöschen
  7. ....ich bin auch ganz fassungslos, daß du die motive frei hand stickst! ha, und ich bin stolze besitzerin eines mini-anhängers mit muffin drauf, freu! den hast du mir mal mitgeschickt, herzliche waldgrüße, dunja

    AntwortenLöschen
  8. Super ich liebe Deine Schwarz-Weiß Stickereien. das sieht bestimmt klasse aus, pur an einen Ast oder so.....toll
    GLG
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  9. Leute ich hab die schon im Original gesehen - und Éva produziert die frei Hand. Das ist große Kunst. Die sind so sauber gearbeitet und so filigran, einfach schön. Ich könnte mir gut vorstellen, die am Weihnachtsbaum zu haben ... wenn da nicht eine Tradition zu bedienen wäre.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  10. Blinzblinz ... sind die im Laden erhältlich ... blinz?

    Einfach genial!

    Herzlichst,
    Steph

    AntwortenLöschen
  11. der wahnsinn! pure bewunderung für diese arbeit! wunderschön!

    AntwortenLöschen
  12. Wie großartig! Und was für eine Arbeit, ich bewundere dich! Wir haben übrigens 8 Polaroidkameras.

    AntwortenLöschen
  13. Hach sind die schön...besonders die Liebesgeschichten...herrlich!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Das ist pure Zauberei, wunderbar und fleissig weitersticken, die gehen weg wie warme Semmel, da bin ich sicher Grüße von der Müllerin

    AntwortenLöschen
  15. they look wonderful

    you know Hamburg is great place in the wintertime they have great little christmasmarkets

    AntwortenLöschen
  16. Diese Anhänger sind einfach einmalig schön! Sie erinnern mich an dänische Illustrationen der 50er und 60 Jahre. Meinen dänischen Schwiegereltern hatten Geschirr und ein Buch über die Liebe in diesem Stil. Wunderbar. Lieber Gruß

    AntwortenLöschen
  17. Wahnsinn, welche Arbeit Du Dir machst!! Nie im Leben wäre ich darauf gekommen, dass Du das alles freihand nähst. Ich bewundere Dich! Wow!

    Liebe Grüße, Sindy

    AntwortenLöschen
  18. liebe éva, die anhänger sind alle sooooo schön! unglaublich, dass sie frei-hand-genäht sind! jetzt hoffe ich, dass ich in der zeit mal nach hamburg in die eisliebe komme!
    viele liebe grüße schickt dir mano

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Èva,
    du weißt, ich mag die Anhänger unheimlich gern. Und ich hoffe, jetzt um Weihnachtsgschäft dir noch das eine oder andere Stück als Auftrag aufzudrücken ;-) Ich wünsche es mir sehr!
    Sie sehen toll aus!!!!
    Ganz ganz liebe Grüße aus Berlin.
    Ich hoffe, es geht dir und deinen Lieben gut.
    Bis ganz bald, alles Liebe
    Peggy

    AntwortenLöschen
  20. Bist Du dieses Jahr wieder da? Oder gibt es die auch woanders.
    Sie sind wundervoll, Deine bestickten Schätze.

    AntwortenLöschen
  21. die anhänger sind wunderschön. überhaupt dein ganzer blog und deine arbeiten! toll, und nach ungarn würde ich sehr gerne mal reisen! ich liebe alte stickereien. lg julia

    AntwortenLöschen