Montag, 27. Februar 2012

Frühling in der Luft

Der schöne  Sonnenschein und milde Temperaturen zogen  uns erstmal für längere Zeit in diesem Jahr  in den Garten.
Wir haben zum letzten mal das winterliche Gartenbild bestaunt

 und so schön es auch war zur Garten- und Heckenschere gegriffen.

Der Berg wuchs und wuchs und übernahm bald die ganze Terasse. Bei der nächsten Gelegenheit kann der Hechsler seine Dienste leisten.
Mit den letzten Eisblöcken Eisbrecher gespielt.

 Die ersten Frühlingsbooten begrüßt.

 Den Sandkasten für dieses Jahr eingeweiht.

 In den klaren Frühlingshimmel geschaut und gefreut.
Der Frühling darf nun in vollen Zügen Einzug halten.

Kommentare:

  1. ich freu mich auch schon sehr auf morgendliches Vogelgezwitscher und Gartenarbeit,
    liebe Grüße nicole

    AntwortenLöschen
  2. Da wart ihr aber alle sehr fleißig. Ich drücke mich noch vor der Gartenarbeit, mir ist es noch zu kalt, obwohl es schon schön nach Frühling riecht und die Vögel auch schon Rabaatz machen. Aber dieses Nasse und Graue gefällt mir nicht. Der nächste Sonnentag wird aber ausgenutzt, ganz bestimmt.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Éva,
    das sieht aber nach viel Arbeit aus!!
    Aber ihr werdet sicherlich mit einem wundervollen Frühlingsgarten dafür entlohnt werden!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie schön! Ein Tag an der frischen Luft tut doch einfach nur gut! Ich bin gespannt, wie alles aussieht, wenn es grünt und blüht! Der Frühling darf gerne in ganz großen Schritten kommen - absolut! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. so ähnlich sieht es bei uns auch aus! inzwischen schauen auch die winterlinge und die ersten krokusse hervor. toll, das zu beobachten, nicht wahr?
    liebe grüße von mano die auch begierig auf den frühling wartet!

    AntwortenLöschen
  6. Hoffentlich wird es nicht noch einmal winterlich, jetzt da alle so erwartungsfroh sind. Lieber Gruß, Antje

    AntwortenLöschen
  7. Obwohl ich meinem Alter entsprechend die Jahreszeiten schon so oft gesehen habe ist es für mich immer wieder ein Wunder, wie sich die Natur verändert. Das ist fantastisch und ich beobachte immer wieder aufs neue völlig fasziniert, was sich tut.

    In diesem Sinne ein Hoch auf die baldige Draußensaison mit liebsten Grüßen,
    Steph

    AntwortenLöschen