Mittwoch, 27. Juni 2012

Perlen gegen Regenwetter

Langsam habe ich wirklich genug von diesen herbstlichen Temperaturen und beneide mittlerweile alle, die südlicher wohnen und warme Temperaturen mit Sonnenschein genießen können.
Heute ist Siebenschläfer und ich kann nur hoffen, dass die Prognosen für die kommenden 7 Wochen nicht vom heutigen Tag abhängen. Demnach hätten wir max 19 Grad und Regen.
Mit bunten Farben und etwas basteln kann man sich vielleicht etwas ablenken dachte ich, so habe ich heute die neon-pastell Mischung Bügelperlen hervorgeholt und einige Glasuntersetzer für den Garten in der Hoffnung gebastelt, dass wir sie auch bald einsetzen können.


Die Wespen lauern bestimmt auch schon sehnsüchtig auf unsere leckere Drinks wartend. Ich verwandele mich schon bei den Gedanken an die nervigen Vieher in einen Breakdancer, also steckte ich noch ein paar Deckel für die Gläser. In der Mitte habe ich den Platz für den Strohhalm ausgespart.


Die Wespen sind zwar noch nicht da, die Getränke trotzdem lecker und von den Regentropfen geschützt.


Ich glaube in absehbare Zeit werde ich diese Farben für mindestens ein Jahrzehnt wieder entsetzlich finden, also verarbeite ich noch den Rest lieber jetzt, bevor sie zum Schrankhüter verdonnert werden.
Sieht doch richtig sommerlich aus, oder?


Wem die Neonleuchtkraft zu stark ist, greift zu schwarz-weiß.


Ich habe mich von traditionellen ungarischen Kreuzstich-mustern inspirieren lassen. Häkel- oder Gobelinmuster und alte Kachelmotive sind auch eine tolle Inspiratonsquelle. 



Viel Perlenspaß! Die Feinmotorik wird auf jeden Fall gut trainiert. Falls es doch noch nicht genug ist, schaut ihr hier.

Ein kleiner Tipp noch zum Schluss. Falls ihr Euch nicht wie Aschenputtel beim Erbsenverlesen fühlen möchtet, kauft ihr nach Farben vorsortierte Steckperlen. Hier hat sich das "teurer ist besser" Prinzip leider bewahrheitet. Die teurere Perlen sind etwas größer und handlicher, nach dem Bügeln viel elastischer und brechen nicht so leicht.


Kommentare:

  1. Ach ja, nette Beschäftigungsmaßnahme bei dem Sch... wetter. Hatte mich eben dazu durchgerungen, mit dem Fahrrad (statt Auto) in die Stadt zu fahren...tolle Idee...hab mir diverse Bäume von unten angesehen...tsss.

    Auf Sommer hoffende Grüße vom KleinenLieschen

    AntwortenLöschen
  2. oh die schwarz-weissen sind ja großartig!

    AntwortenLöschen
  3. Mit Neon kann man mich jagen, das hab ich zu viel in den 80ern live mitbekommen, aber die Idee der Gläserabdeckungen ist prima und die schwarz-weißen im Kreuzstickmuster, die finde ich unglaublich toll! Erinnern ein bißchen an Norwegerpullover und ganz ehrlich... wenn das Wetter bei Euch so bleibt, dann ist das ja vielleicht auch passender zum Gläserabdecken. ;-)

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Ich mache die Neon-Phase erstmals aktiv mit - in den 80ern war ich ja noch nicht da/ein Baby/ein Kleinkind. Vielleicht finde ich Neon deshalb so toll - aber eine dauerhafte Liebe wird das sicher nicht, das ist klar. Nur für den Moment macht es Spaß - also immer her damit! Und mit dem Sommer!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Oh jaaaa, an die4se Bügelperlensteckuntersetzer kann ich mich auch gut erinnern, ich hatte mir ein Mobile daraus gebastelt - lauter kleine Perlensterne ...
    Die Idee mit dem Deckel mit Loch ist klasse! Regen- und Wespenschutz in Einem.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  6. das ist jetzt aber echt witzig...mensch, heute haben wir auch mit den Bügelperlen gespielt, aber Armbänder gebastelt...;)...das ist ja echt süß, deine Idee zum Gläserabdecken...und bei Neon möchte vielleicht auch keine Wespe landen...;)...auch die schwarz-weißen sind der Hit...ganz toll...drück dich und schicke dir ein paar Sonnenstrahlen hoch...vielleicht klappt es ja...liebste Grüsse...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  7. sieht toll aus, besonders die schwarz-weissen finde ich gelungen, aber die bunten sind auch gut! habe mir gerade zum ersten mal bügelperlen gekauft, weil ich es mal ausprobieren will (in dem öko-haushalt in dem ich groß geworden bin, war so etwas natürlich verpönt ...) schöne grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Mir gefällt's auch richtig gut. Praktisch diese Glasdeckel :-)) Und die schwarz weiß Varianten sehen ja richtig gut aus.

    Schöne Grüsse

    AntwortenLöschen
  9. Das muss ich auch machen... für den Garten, du weißt!! Tausend Dank für deine lieben Tipps, ich hätte dich ja gerne hier als meinen persönlichen Laubengartencoach. Ach, das wär schön...!! Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Sehr hübsch....aber sagt mal was habt ihr denn für Wetter.....!!!! Gebe gerne ein paar Sonnenstrahlen ab..könnt ich sie doch eintüten....
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  11. klasse eva!
    sowohl neon als auch S/W...
    unser großer eimer ist irgendwohin verschwunden... fang ich nochmal zu kaufen an??? ;)
    glg
    steffi

    AntwortenLöschen
  12. Die sind ja herrlich bunt, besonders den Bienen- und Wespenschutz finde ich toll!
    Eine tolle Idee für den nächsten regentag - aber hoffentlich erst im November.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Also so langsam fang ich auch an mich mit diesen Bügelperlen anzufreunden...es kommt halt drauf an, was man draus macht...sehr schöne Sachen...vor allen die schwarz-weißen...liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Das ist eine tolle Idee!
    Glaub mir die Hitze, die wir hier unten haben, ist auch nicht immer ideal. Vorallem nachts, wenn es gar nicht mehr abkühlt. Ich hoffe aber, dass ihr auch bald Sommer-Sonnenwetter abbekommt!
    Viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  15. das strohhalmloch ist ziehmlich schlau von euch :-) unglaublich was man mit bügelperlen alles machen kann, ich fand die dinger früher furchtbar! die idee mit den stickvorlagen finde ich ebenfalls ganz toll, meine mutter hat noch alte brigitte stick-/strickbücher im regal, mal sehn mal sehn. lg

    AntwortenLöschen
  16. Hi, wollte Bescheid sagen, dass ich dich bei einem best of Hama Beads auf meinem Blog verlinkt habe: http://nur-noch.blogspot.de/2014/07/bugelperlen-forever.html
    lg Ronja Lotte

    AntwortenLöschen