Samstag, 12. Januar 2013

Leise rieselt der Schnee



Väterchen Frost scheint wieder wach geworden zu sein und hat gleich auch Frau Holle geweckt.
Sie schüttelt zwar etwas müde ihre Kissen, aber es reicht für winterliche Stimmung.
Nach der frostigen Kälte draußen, hat es Spaß gemacht am Nachmittag in der sonnendurchfluteten, warmen Wohnung, bei schöner Musik und Tee sich aufzuwärmen und leicht verschneite Landschaften zu konservieren.



Wir haben die Moosgärtlein aus dem Waldorfkindergarten neu interpretiert und bauten die kleine Wunderwelten in die durchsichtige Kugeln.

Moosgärtchen werden traditionell in der Adventszeit gebastelt und sie dürfen an keinem Waldorf-Weihnachtsbasar fehlen. Ich finde es ist das ganze Jahr über eine schöne Beschäftigung .
Die meisten Kinder lieben es im Sommer, wie im Winter, ihre eigene kleine Traumwelten mit Naturmaterialien zu bauen.




Traditionell wird auf eine Baumrinde, oder Baumscheibe feuchter Ton gedrückt, mit Moos bedeckt und  nach belieben gestaltet. Zweige, Tannenzapfen, Nüsse, trockene Gräser sind die Baumaterialien für die kleinen Gärtner. Kleine Zwerge aus Holz und Ton sind die Bewohner.
So lange Emil für sein kleines Sorgenpüppchen ein Haus baute, um ihr vor wilden Plastiktierchen ein Unterschlupf zu bieten, schloss ich einige in die Plastikkugeln.
Ich finde, die zwei Welten vertragen sich ganz gut.


Es geht natürlich auch ohne Naturmaterialien. Die alten Plastikfiguren klebte ich zuerst mit Zweikomponentenkleber auf ein Holzstückchen, beschmierte ich sie mit etwas Kleber und streute Kunstschnee darüber. (es geht wesentlich schneller, die Figuren in ein Stück Knete zu drücken. Der Kunstschnee klebt leicht angedrückt auch gut auf der Knetfläche). Jetzt nur noch in die Plastikkugeln füllen.


Nach Lust und Laune aufhängen, oder aufstellen. Ich habe einige Kugeln auf leere (weiße) Vasen gesetzt. Sieht ganz witzig aus. Winterlich, aber nicht weihnachtlich.



Ich wünsche Euch ein schönes, winterliches Wochenende.

Kommentare:

  1. Oh wie schön ...
    Euch ein tolles Wochenende
    Herzliche Grüsse und bis Mo
    Annika

    AntwortenLöschen
  2. So schön. Ich könnte eigentlich auch das ganze Jahr über Miniaturwelten basteln.

    Habt ein gutes Wochenende!
    I.

    AntwortenLöschen
  3. liebe eva: zauberhaft! das lässt mein (waldorf) herz hüpfen :-) herzliche winterwaldgrüße, dunja

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine schöne Idee! Sieht toll aus!

    AntwortenLöschen
  5. So etwas habe ich auch als Kind sehr gerne und ausgiebig gemacht. Vielleicht sollte ich mich auch mal wieder an eine Miniaturwelt wagen! Schöne Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine tolle Idee!
    Ich habe ja immer so ein kleines Dekoloch zwischen Weihnachten und Frühling - DAS ist ja mal ein wirklich hübscher "Lückenfüller"!



    Ich wünsche Dir einen wundervollen Sonntag,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  7. hier kann man heute die rehleins in den echten schnee stellen... aber da sind sie nicht so lang haltbar. eure kugeln sind einfach zauberhaft!
    viele liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  8. Oh, sind die aber hübsch.

    Ich bewundere wirklich ausgiebigst Dein Händchen für solche schönen Dinge.

    Bei uns schneit es seit heute endlich richtig, es sieht fast so schön draußen aus, wie Deine kleinen Kunstwerke.

    Vielen Dank für die schönen Photos - wer sie auch immer gemacht hat, sie sind sehr gelungen ;-)

    LG, Rena

    http://dressedwithsoul.blogspot.de/

    AntwortenLöschen