Sonntag, 24. März 2013

Aufmarsch der Ostertiere

Bei trügerischer Sonnenschein, -7 Grad und eisigen Windböen sind sie am Wochenende eingezogen.



Die frischgeschlüpften Osterküken sorgten für viel Spaß in Emils Kaufmannsladen.
Gefühlte 100 mal müssten  alle Familienmitglieder abwechselnd frische, schöne gelbe Eier kaufen, um dann überrascht, die weichen Küken mit dem Eierkarton fast fallen zu lassen.





Die zwei Häschen brachten etwas Ruhe ins Spiel. Sie sind so weich, dass man glatt vergisst, dass sie hoppeln könnten.

Für Küken und Hasen verschieden große Woll-Pompoms herstellen. 
Man braucht nur noch einige Wackelaugen aufzukleben und schon schauen sie wartend auf Vollendung.
Schnabel und Füße der Küken sind aus Pfeifendraht gebogen. 
Bei uns bekam nur das dickste Küken Füße und damit gleich die Ausreißer-Rolle.  
Die Hasenöhrchen habe ich aus etwas Filzwolle mit einem Filznadel trockengefilzt. Aus Papier,  Filz oder festerem Stoff geht es noch schneller.
Die Nase ist eine aufgeklebte Steckperle. Hab nichts passenderes gefunden. 
Für die langen Hasenarme habe ich ein Stück Pfeifendraht durch den Pompom gezogen und um das Ei gebunden. 
Emil fand den ohne Arme süßer, also wurden der mit einem Ruck schmerzfrei entfernt. 






Der Ruf des Cowboys zwischendurch, der seine Osterlämmer versucht zusammenzutreiben war nicht zu überhören.




Auf jeden Fall war er etwas sanfter, als seine Kameraden, die ziemlich rabiat auf Ostertierjagd gingen.


Man darf sich auch nicht vor dem kühnsten Abseil-Aktion zurückschrecken lassen, wenn man ein Osterlamm aus dem Ei pellen will, geschweige denn, wenn man ein riesen Hasen passend zum Hemd fangen möchte.
Einige Schwünge weiter, scheint der Kampf um die Entenküken der Indianer gewonnen zu haben!


Die scheinen wirklich etwas fitter zu sein und weniger mit der Frühlingsmüdigkeit zu kämpfen. Oder sind sie einfach in der Mehrheit?

Für die Girlande habe ich gefundenes, gebasteltes und gekauftes zusammengefädelt. 
Flohmarktfunde, wie die Plastikfiguren, Papiereier, alte Memory Karten fügten sich spielerisch mit gebastelten, geschnippelten und befüllbaren Ostereiern aus dem Baselladen. 
Die Papptiere von Butlers brachten die Geschichte auf den Punkt.

Jetzt kann man bis Ostern vor dem Einschlafen die schrägsten und lustigsten gute Nacht Geschichten erzählen.


Kommentare:

  1. Die Pompomküken in ihrem Eierschalen sind absolut bezaubernd :)!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es als Kind geliebt, Pompomhasen - und -küken zu basteln!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. So goldig, die Häschen und die Küken :-)

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh man nun muss ich aber auch bald mal bisschen etwas für Ostern machen.

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar kreativ! Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  6. ...eva! die pompom-küken sind fantastisch! eine herrliche osterbildergeschichte zeigst du uns hier! herzliche waldgrüsse, dunja

    AntwortenLöschen
  7. Eine herrliche, versponnene Osterdeko. Was für ein Spaß!

    AntwortenLöschen
  8. Yeah Yeah Yeah.
    Tolle Bilder. Grandiose Ideen.
    Komm' morgen gut in die neue Woche, liebe Éva.

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine bizarre Girlande - sie liefert Material für so manche Geschichte, toll.

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  10. Die Girlande: sehr witzig, sehr modern, sehr poetisch - bin begeistert!
    Die Kükengeschichte: erinnert mich an die Generationen überdauernde Tradition, wenn Eltern sich "überrascht" freuen, dass sie das Frühstücksei vom Zwergi bekommen , um dann "noch überraschter" aufzuschreien, wenn es sich beim entschlossenen Draufhauen als leere Schale entpuppt ;-)
    liebe Grüße
    barbara

    AntwortenLöschen
  11. Ganz, ganz süße Ideen! Die Eierkarton-Küken im Kaufmannsladen zu verkaufen, ist herrlich!
    Einen schönen Wochenstart und liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  12. soooooo liebevoll, kreativ, witzig, zauberhaft, süüüüüüß...
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  13. Einfach schön! Lieber Gruß, Antje

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht ja alles toll asu! Besonders die kleinen Wollhäschen sind niedlich. Gefällt mir sehr!

    AntwortenLöschen
  15. So eine schöne Zusammenstellung. Die Girlande ist ja zauberhaft :-) Ich stehe ja total auf Schafe ...
    Eine kleine Sammlung hab ich auch. Wunderbar kreativ!

    LG Claude

    AntwortenLöschen
  16. Eine ganz wunderbare Osterdeko mit einem kleinen Augenzwinkern. So mag ich das gerne.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  17. hihi, wie nett! da gehts ja ordentlich zur sache. und das kükeneierkaufspiel seh ich gerade so richtig vor mir. danke für die vielfachen schmunzler.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  18. Ich mußte so schmunzeln :O)
    Da geht ja richtig die Post ab, bei Euch zuhause!
    Die Küken in der Eierpackung sind witzig und der Indianer auf Schaf ist der Hit! Super tolle Bilder und toll geschrieben! Ich schau sogern bei Dir rein!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  19. Oh, wie süß sind die Küken denn, liebe Éva, die hätte ich aber auch zu gerne immer mal wieder fallen lassen ;) Ach, ich finde, Du vermittelst Deinen Kindern so eine wunderbare Kindheit, sie werden später so positiv davon zehren können <3

    Alles Liebe von Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  20. Bei Euch ist ja schwer was los :-)! Ein großes Schmunzeln hat mir die Geschichte mit den Küken und dem Kaufmannsladen ins Gesicht gezaubert ... ich kann es mir bildlich vorstellen!

    Wie wunderbar,
    Steph

    AntwortenLöschen
  21. enjoy your easter deco,looks wonderful

    AntwortenLöschen
  22. ich bin ganz begeistert von allem! wieder mal ganz wunderbar kreativ, lustig und schön!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  23. wunderbar, Eure Girlande! unendlich anschaubar… liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  24. Hi there, everything is going perfectly here and ofcourse every one is sharing
    data, that's genuinely excellent, keep up writing.

    Also visit my homepage: green coffee bean extract side effects

    AntwortenLöschen