Freitag, 26. April 2013

Auf der Kirmes



Als Kind liebte ich den kleinen Kirmes, der einmal im Jahr zu Heiligenfest im Dorf aufgebaut war. Nach der Prozession und Kirchengang zogen die Dorfbewohner auf die Hauptstraße, vor der Kneipe und Tante Emma Laden, wo die bunten Buden standen.
Wir wohnten direkt der beiden Haupt-Verkehrspunkten gegenüber und beobachteten das Geschehen erst hinter dem Gartenzaun, später standen wir im Sonntagskleidchen vor der Schießbude, wo wir für Papa die Zielobjekte auswählten und drehten uns im kleinen klapprigen Kettenkarussel.
Es gab klebrige Zuckerwatte und "Türkenhonig", kleine vergoldete Ringe, mit Glitzerpapier überzogenes Jojo und viel Spaß.
Ein-zweimal im Jahr ging es nach Budapest in den Lunapark.
Es war toll im verzaubertem Schloss sich rumzuirren, oder im großen Holz- Achterbahn die Seele aus dem Leib zu schreien. Es kam alles so groß vor! Es war einfach großartig!

Als ich zum ersten Mal hier auf dem Schützenfest war, war ich absolut beeindruckt. Der Lunapark stand plötzlich im Schatten. Ich glaube ich saß in jedem Gerät was hoch und schnell war. Es war gigantisch!
Als stille Beobachterin schlenderte ich am 6. Juli 1991, mit einem dicken Bauch und ganz klassisch mit einer sauren Gurke in der Hand durch den Frühlingsfest, bewunderte noch das Feuerwerk und ging vom Kirmes in den Kreissaal. Ich saß nie wieder in einer Schleudermaschine. Ich habe seit dem Höhenangst.
Ich liebe wieder den kleinen Dorfkirmes und den nostalgischen Lunapark und gehe sehr selten zum Schützenfest.  Wenn ich aber zufällig auf eine schillernd-drehende Traumwelt treffe, zieht es mich magisch an, wie diese Kirmesplatz in einer Kleinstadt in Frankreich, aufgebaut direkt am Strand.


Ich liebe die Kindheitserinnerungen und das seltsame Verhalten ausgewachsener Zeitgenossen.


Ich liebe die kitschige, süße Farben,


die unprofessionelle Professionalität.


Ich liebe die Menschen zu beobachten. Die Besucher, die den Alltag vergessen, oder in Erinnerungen schwelgen.......


......und die Schausteller, die mal Gewinner, mal Verlierer sind.


 Mehr Kirmesgeschichten findet ihr bei Nic.

Kommentare:

  1. ein wundeRbaR nostalgisch angehauchteR zuckeRschnüRestand. was die jahRmaRktfazination betRifft .... ich mag die lichteR. die geRäusche. den geRuch. nuR füR einen kleinen moment. bis zum nächsten ausgang.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  2. deine wartenden, ausharrenden menschen, die ein bisschen verloren aussehen, haben mich inmitten der zuckersüßen buntheit in deinen bildern am meisten berührt...
    liebst birgit, die zur kirmes auch ein sehr ambivalentes verhältnis hat;)

    AntwortenLöschen
  3. als kind war es für mich das größte und ich konnte nicht verstehen, dass meine mutter nicht mitwollte. heute gehts mir wie birgit, deine bilder sind dazu sind wunderschön. liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  4. danke für diese schönen persönlichen kirmeseindrücke - mich hat eben diese weniger als kind beeindruckt (wahrscheinlich hatte ich angst vor den bösen teenagern am autoscooter) dafür heute um so mehr, einfach nur schlendern, popcorngeruch, bunte nostalgische farben... dein bild mit den sitzende damen vorm karussel hat mich ganz besonders schmunzeln lassen * lg julia

    AntwortenLöschen
  5. oooh ja. popcorn!
    mhmm. danke für den kleinen, süßen exkurs.
    :)

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Fotos und Eindrücke! Du hast ja richtig schöne Erinnerungen an die Kirmes:-)
    Liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich tolle Fotos! Ich fühlte mich auch gleich in meine Kindheit versetzt!

    Wenn ich jetzt als Erwachsene über den Jahrmarkt gehe, ist dieses kribbelnde, schöne Gefühl nicht mehr da! Schade eigentlich! Aber die leckeren schönen Dinge gibt es immer noch!

    Jetzt habe ich voll Lust auf Zuckerwatte :O)

    Liebe Grüße und vielen Dank für den schönen Ausflug!

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. ...herrliche Bilder...toller Post...auch von mir sind das Kindheitserinnerungen..
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Fotos und eine schöne Geschichte liebe Éva! Von einem Lunapark hat mir mein Freund auch erzählt, wo er als Kind immer in Croation war... Ich liebe die kleinen Rummel bzw. Fahrgeschäfte, die in England an der Küste zu finden sind. Aber auch das Frühlings- oder Schützenfest hier in Hannover ist immer wieder einen Besuch wert. Nur zum Schauen und Zuckerwatte essen ;) LG, Shantala

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe Kirmes nie gemocht. Inzwischen weiß ich, was eine Kinetose ist und dass man nichts dafür kann, wenn man die hat und deshalb das Karusselfahren, Schaukeln und Riesenrad nicht verträgt (und ich meine wirklich schon kleinste Bewegungen gar nicht). Als Kind fand ich das furchtbar, weil alle von mir erwarteten, dass es mir Spaß macht - und ich nur vom Zusehen schon krank war. Also habe ich mich fern gehalten. Selbst mit den Kindern bin ich nicht hin gegangen (ok, das Kind hat die Kinetose geerbt und der Sohn kannte es eben nicht).
    Ich finde es schön, wenn sich andere daran erfreuen und leide nicht mehr darunter, dass es mir nicht gefällt. Und ich kann gut auch ohne Kirmes leben. Inzwischen gehe ich gerne zum Fotografieren hin, denn Fotoobjekte gibt es da immer sehr schöne.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  11. Kirmes war toll - bis in die Pubertät, da war ich zu cool für sowas. Und dann? Dann wurde ich erwachsen und durfte nicht mehr ins Kinderkarussell. Pfffft!
    Schöne Bilder, meine Erinnerung kommt zurück.

    AntwortenLöschen
  12. ... bis vor 2 Jahren war es ein wunderbares Erlebnis, mit Paul auf die Kirmes zu gehen. Da sich aber die Ansprüche ändern ... wachsen ... muss ich jetzt auf´s Kirmes-Essen verzichten. Damit es mir in den wilden Fahrgeschäften, in denen ein mittlerweile 7-jähriger Platz nehmen will ... in Begleitung eines Erwachsenen ... nicht nochmals begegnet :-).

    Liebst ins Wochenende,
    Steph

    AntwortenLöschen
  13. so wie du es erzählst und zeigst, könnte kirmes tatsächlich noch einmal ins auge gefasst werden ;-).
    liebe grüße, sabine (eingestehender kirmesmuffel)

    AntwortenLöschen
  14. Ohhh, was sind das denn für wahrhaft riesige Kugeln auf dem Wasser, in dem Leute sitzen?! Das habe ich ja noch nie gesehen :-)
    Allerhand kunterbunte Eindrücke - so vielfältig wie eine Kirmes selbst!

    Sonnige Grüße und einen tollen Sonntag wünscht

    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Einfach herrlich! Ich gehe jetzt amüsiert ins Bett und nehme den Satz »das seltsame Verhalten ausgewachsener Zeitgenossen« mit, den finde ich nämlich toll. Klingt wie ein schöner skurriler Film und trifft es auf den Punkt, denn über so ein Verhalten wundere ich mich auch oftmals!!! Deine Kirmesgeschichte ist sehr sehr schön, die Fotos auch! Das erste von den beiden Gestalten vor dem Karussell ist grandios! Soviel Humor, so schöne eingefangene wahre Augenblicke! Dankeschön!!!
    Liebste Grüße von Meike

    AntwortenLöschen
  16. was für ein bezaubernder bericht mit wunderbar humorvollen beobachtungen (die seltsamen erwachsenen zeitgenossen, ha, ha!). dazu so herrliche fotos(die entchen!!) und so reizende details (can-can-damen).
    es hat mir große freude gemacht, diesen post zu lesen und anzuschauen!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  17. so wunderbar geschrieben... toll! bringt mich richtig zum nachdenken. lieb ich kirmes oder nicht? ich weiss es gar nicht. es gibt dinge die finde ich toll, anderes nicht so. mit dem alter kommt noch die höhenangst dazu. was meine familie immer ungemein lustig findet wenn ich völlig verkrampft im riesenrad sitze und sich alle einen spass daraus machen wenn sie mama etwas ärgern können und anfangen zu "wackeln"! ich gehe nur mit damit ich die kids festhalten kann und sie nicht aus der gondel rausfallen... es können 1000 sachen passieren und als mama hat man da ja immer absolute horrorvorstellungen. ach, was hast du mit diesem post nur angestellt. du bringst mich zum nachdenken... schön wenn man soetwaa erreicht.
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
  18. Was für großartige Kirmes-Geschichten...besonders die ausgewachsenen Ballkünstler sind lustig...was es nicht alles gibt....ich staune !
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen