Donnerstag, 4. April 2013

Küchentisch

In mehreren Kommentaren wurde ich schon auf unseren Küchentisch angesprochen. So widme ich den heutigen Post, dem guten, alten Stück.


Er hat schon bestimmt so einiges in seinem Leben gesehen.
Simon fand ihn vor vielen Jahren beim Trödler. Die alte, bröselige Linoleumplatte hat er sorgfältig abgekratzt und abgeschliffen. Farbschichten hatte er keine, so reichte an den restlichen Stellen ein feiner Schönheitsschliff. Es wurde leicht geölt und diente erst in seinem WG Zimmer, später in unserem Atelier, als Schreibtisch.
Als wir vor 9 Jahren in diese Wohnung zogen, freute ich mich riesig, endlich eine Küche zu haben, wo er wieder seine alte Aufgabe, als Küchentisch aufnehmen durfte.
Ich lasierte ihn allerdings weiß.
Seit Jahren steht er nun da und die Tischplatte hat immer mehr Gebrauchspuren, oder sind es Schönheitsfalten? Vielleicht spende ich mal ein Döschen Farbe, als Belohnung für fleißige Dienste und schenke ihm einige, wenige Pinselstriche, schließlich ist der wirklich unser meistbenutztes Möbelstück.




Tagsüber wird hier gegessen, geknetet, gehackt, vorbereitet, abgestellt, dann wieder weggeräumt, gekleckert und abgewischt. Gern mit einem Espresso in der Hand in Kochbüchern gestöbert, auf der Suche nach der nächsten kulinarischen Selbstverwöhnung.
Emil sitzt abends oft neben dem Radio, hört Ohrenbär und zeichnet noch ein Gute Nacht-Bild, Später sitzen wir mit einem Glas Wein und lassen den Tag ausklingen.
Meist bleibt man auch mit Freunden hier hängen.  Er scheint doch eine magische Anziehungskraft zu haben, unser alter Küchentisch.
Ich liebe es im Sommer bei offenem Fenster zum Balkon, dem Vögel zwitschern hörend hier zu Schnippeln und dann den Tisch zu decken.
Essen ist fertig!

Vielleicht habt ihr noch so ein alter Tisch, die ihr auf diese Weise aufarbeiten möchtet?

So macht man:

In den Baumärkten gibt es eine Farbe, die heißt Lack-Lasur. Es ist nicht, wie herkömmlicher Lasur. Es zieht nicht so stark in das Holz rein, sondern bleibt auf der Oberfläche, aber es ist auch nicht so dicht, wie ein Acryl Lack. Die Lasur ist auf Wasserbasis und gibt es in vielen Farben. Die lasierte Fläche braucht keine weitere Behandlung, ist sehr pflegeleicht und abwaschbar.

Die behandelnde Fläche muss gut entfettet sein. Ihr könnt es am einfachsten mit Laugen-Wasser tun (ebenfalls im Baumarkt, in Pulverform zum selbst anrühren zu kaufen), oder mit einem feinem Schleifpapier  die Flächen anschleifen. Bei der Lauge hält ihr Euch am besten auf den Herstellerhinweis und passt auf, dass der Boden und weitere Gegenstände keine Spritzer abbekommen. Am besten alles mit Folie abdecken.
Wenn die Fläche gut durchgetrocknet ist, bringt ihr die Farbe mit einem breiten Lasurpinsel dünn in Maserungsrichtung auf. Es muss nicht so gleichmäßig sein.
Möchtet ihr die Fläche stärker pigmentiert haben, kommt  nach dem Trocknen noch eine Schicht darüber. Sind Gebrauchspuren erwünscht,  zieht ihr mit einem trockenen Pinsel, oder reibt mit einem Tuch etwas halbgetrocknete Farbe ab. Wichtig ist, immer in Richtung Maserung zu arbeiten.
Gut trocknen lassen und an dem Ergebnis erfreuen. Viel Spaß dabei!

Kommentare:

  1. seine anziehungskraft ist nur allzu verständlich – ein wunderschönes stück!

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt alles, der Tisch, die Vasen, die Kerzen... der Buchstabe!
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. danke für die anleitung! die bilder sind sehr schön und einladend! so ein radio habe ich auch noch im schrank, vielleicht sollte ich es mal wieder hervorholen ... schöne grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  4. so viel seele hat er, euer tisch, die dringt bis hierher. schön.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein wunderschöner Tisch.
    Das Leben findet in der Küche statt, wie wahr. :)

    AntwortenLöschen
  6. Ja,man möchte sich am liebsten auf eine Tasse Kaffee dazu setzen. Ein Möbelstück mit Charakter.

    LG von Kirstin

    AntwortenLöschen
  7. das ist ja jetzt ein schöner zufall, denn ich glaube, ich habe erst gestern in einem kommentar deinen tisch erwähnt. er ist wirklich sehr schön. ich habe einmal einen preiswerten ikeatisch abgeschliffen und lasiert. das ergebnis war um soviel besser als damals, als wir den tisch neu gekauft hatten. wir haben dazu einen rest matten acryllack mit wasser stark verdünnt und diese verdünnung mit einem baumwolltuch gleichmäßig eingerieben. wir essen, spielen, basteln an diesem tisch, und er bleibt einfach so herrlich wie er ist.

    lg
    sabine

    AntwortenLöschen
  8. ...was für ein herrlicher geschichteschreibender Tisch, außer dem ist er so ansprechend deloriert, würd´ihn glatt so nehmen, denn die Vasen sind auch so toll!!!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  9. wunderschön!
    oh ja, es ist ein ganz besonderer tisch.
    und danke für den tipp - den merke ich mir!
    liebste grüße!
    natasa.

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde ihn so wie er ist am schönsten! Wenn der reden könnte ... der würde Geschichten erzählen!!! Wir haben auch so einen Tisch wie ihr und die Schublade liebe ich über alles!!! Ich würde nie im Leben einen neuen Tisch in die Küche stellen :O)

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. pRima anleitung. habe auch einen tisch, deR faRbliche veRändeRung benötigt. ob ich mich tRaue .... mal sehen.
    abeR: in euReR küche wüRde ich mich geRn einen moment lang niedeRlassen. innehalten. und die schönheit genießen. käthe.

    AntwortenLöschen
  12. der tisch ist wirklich wunderbar!!
    ich liebe alte möbel, die geschichten erzählen und magische anziehungspunkte sind.
    wunderbar!!!

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  13. Eine schöne Stimmung verbreitet er... und du - mit deinen Geschichten und dem Tischdrumherum... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  14. Der Tisch ist wirklich ein Traum - und fast noch ein bißchen schöner, wie unser alter Küchentisch, der leider für uns zu klein geworden ist, und deswegen in unserem Hauswirtschaftsraum steht ... Außerdem hast Du auch hier alles perfekt und geschmackvoll arrangiert!

    Alles Liebe von Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  15. wirklich ein prachtstück!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  16. Ein ganz wunderbarer Tisch mit Geschichte. Mein Esstisch in der Essecke ist auch so ein uraltes Stück, das ich auf dem Speicher meines Opas gefunden habe...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  17. Ein fantastischer Tisch, und dass man ihm die Gebrauchsspuren ansieht, ist positiv. Das sind Spuren, die zeigen, wie sehr er geschätzt wird. LG

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Éva, spar dir bitte den neuen Pott Farbe und laß den Tisch so, wie er ist :-) Er sieht einfach cool aus :-) LG Corana

    AntwortenLöschen
  19. Deine Bilder, schon wieder alles so wunderbar stimmig...

    Liebe Grüße

    Margarete

    P.S. Bei uns sitzen die Freunde auch ganz oft in der Küche am Tisch - zumindest die besten.

    AntwortenLöschen
  20. Da kann man nur gratulieren!
    Dir zu Eurem wunderschönen Tisch, der hervorragend in die Küche und das Familienleben passt.
    Und dem Tisch gratuliere ich, dass er bei einer so tollen Familie ist.

    Noch viele schöne Stunden.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Hach, da ist er ja, der Tisch! So schön! Und ich muss sagen, an dem würd ich gern mal sitzen, in dieser Küche...

    AntwortenLöschen
  22. Mir gefällt der Tisch so, wie du ihn geweißelt hast am allerbesten. Würde ich so lassen.
    Ihr habt einen sehr schönen heimeligen Essplatz. Welche Farbe hast Du für die graue Wand genommen?
    Selbst angemischt oder war sie so schon fertig?
    Darf ich Dich zum Tisch etwas fragen?
    Reicht er denn für fünf Personen (stehen ja nur vier Stühle dran)?
    Modern sind ja die ultralangen Esstische - unserer misst 1,80 und trotzdem haben wir bei drei kleinen Kindern wenig Platz, weil jedes Kind an seinem Platz irgendwelche Schätze hortet.
    Liebe Grüße Dir,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Kathrin, die Wandfarbe ist eigentlich keine richtige Farbe. Es ist eine Pigmentlasur von vielen Schichten übereinander. Da sind vom Graphitpulver, Ultramrin, UMbra, Ocker, ziemlich viel drinn.
    Der Tisch reicht auch für fünf Personen. Natürlich nicht mit vielen kleinen Schätzen, aber für das Essen reicht es.
    Wir haben vier Stühle dran, weil wir meist nur noch zu viert sind. Lilly wohnt schon in ihre eigene WG.
    Wir haben einen Hocker, falls sie, oder Oma da sind. Wir saßen auch schon zu sechst am Tisch. Wir haben ihn umgedreht und vom Wand weggezogen. War natürlich etwas eng, aber ging.
    Wir haben noch einen großen Tisch mit Zusatzplatten, aber den finde ich für die Wohnung zu riesig. Falls mehrere Gäste kommen stellen wir den in der Diele auf und dann wird eine große Tafel gedeckt. Es ist dann etwas besonderes.
    Liebe Grüße, éva

    AntwortenLöschen
  24. Och nee, bitte nicht neu lasieren, so wie er auf dem Foto aussieht ist er PERFEKT!!!
    Ich habe auch so ein Schätzchen, aber leider steht er im Keller und dient mir als Bastelwerkeltisch. Aber nei nie niemals würde ich ihn weggeben, irgendwann kommt wieder seine Zeit!
    Lieben Gruß, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,
      danke Dir für Deine Antwort!
      Ich wusste gar nicht, dass Du schon so eine große Tochter hast!
      Deine Farben merke ich mir, falls ich auch mal den Pinsel schwinge.
      Ein schönes Wochenende Dir und Deiner Familie!
      Kathrin

      Löschen
  25. Ein tolles Stück!! Als ich noch mit meinem Mann ... damals ..*lach ... da hatten wir auch ein Küche mit einem uralten Küchentisch. Nur war er nicht so schön hergerichtet (toller Tipp übrigens!). Und genau, wie Du sagst: Wir saßen auch immer an diesem Tisch und Freunde und Besucher ließen sich bevorzugt dort nieder.

    GlG Barbara

    AntwortenLöschen
  26. ja so ein küchentisch ist glaube ich das geselligste möbelstück das es gibt... das herzstück des wohnens und lebens...
    ein wunderschöner tisch und ein wunderschöner post über ihn!!! ;-)
    herzlichste sonntagsgrüße & -wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  27. For instance, when you visit a news site, your Facebook profile pic often shows up in the comment section on articles so you can comment
    with your Facebook account. This is a list of some tricks to connect to Facebook from work
    or place of study when it has been blocked:. Link ' Recommend sites to other users and vice versa.

    Here is my page ... simply click the following page

    AntwortenLöschen
  28. nicht nur der tisch ist ein wunderwerk:)
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  29. Oh wie interessant. Kann man diese Lack-Lasur auch auf alten lackierten Tischen anwenden - wenn man diese mit dem Laugendingsbum behandelt - also ohne abschleifen meine ich?

    AntwortenLöschen
  30. wirklich ein blickfang der tisch, die zeichen der zeit haben charakter hinterlassen.

    AntwortenLöschen
  31. Trödel-Möbel sind doch immer die Besten! Wenn du dich für eine neue Lasur entschieden hast, lass es uns doch auf unserem Portal wissen. Liebe Grüße, Maral von "Mach mal"

    AntwortenLöschen