Dienstag, 7. Mai 2013

Helden des Alltags

Vor Jahren schaute er mich zum ersten mal von einem Flohmarkttisch, mit seinen flehenden Augen an.
"Nehmen sie ihn doch mit, als Ersatzteil wird es sich noch gut machen!" brummte es hinter dem Tisch.
Ja, bloß was ersetze ich damit?   
Mitkommen durfte er trotzdem. 
Seitdem sitz er mal im Schrank zwischen anderen zerbrechlichen Schätzen, mal kommt er wieder raus und schaut mir beim Arbeiten zu, zaubert immer ein Lächeln ins Gesicht und setzt bei den Meisten mit seinem nicht mal 10 cm das "Beschützer-Mechanismus" meist in Kombination mit dem Satz: "Wie süüüüß!" in den Gang"
Ja, süß ist er wirklich, mein kleiner Alltagsheld und ein geduldiges Model noch dazu, obwohl ihm das Sitzen sichtlich schwer fällt. 
Vielleicht darf er mal als Belohnung als Poster wieder in Kinderzimmer einziehen.

Polatransfer - Simon Florentz

Weitere Helden des Alltags findet ihr, wie jeden Dienstag bei Roboti.

Kommentare:

  1. Schön, dass Du ihn adoptiert hast! Ich habe auch einen Stuhl, wo 3 adoptierte Teddys sitzen, obwohl meine Kinder schon "groß" sind! Die sahen mich alle 3 so traurig an!

    Hab noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. hui .... eR sieht wahRlich etwas veRbRaucht aus. deR teddybäR.
    abeR seine bäRenfReude sollt nicht als eRsatzteil fungieRen. in posteRfoRm gefällt eR miR besseR.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  3. oh oh oh, es beginnt zu süßen in mir ...
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  4. Ganz allerliebst, der kleine Keinohrbär.
    GlG Barbara

    AntwortenLöschen
  5. ein reizender alltagsheld!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  6. Hach, wer mag da einfach vobei gehen? Und wer würde es obers Herz bringen, das arme ohrenlose Knuddelding als Ersatzteilspender zu missbrauchen?

    Ein sehr würdiger Held.

    Liebe Grüße von Kirstin, (die letzte Woche zu einer Fortbildung in H. war und mit der S-Bahn an deinem Laden vorbei gefahren ist. Das war ein total komischer Moment, weil ich so gar nicht darauf vorbereitet war. Plötzlich ist etwas "in echt" da, das man doch immer nur virtuell erlebt. Schade, dass nicht geöffnet war.)

    AntwortenLöschen
  7. Nicht mal 10 cm - ach jottchen...! Klar, da krieg ich auch gleich die Glucke!
    Und was Deine wan tans betrifft: wer braucht denn bei solchen Freunden tapas ;-) ?
    Ganz liebe Grüße barbara

    AntwortenLöschen
  8. Oh, bei dir ist er sicher in den besten Händen!

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe noch die Bären meines Großen hier sitzen. Beim Auszug habe ich sie ihm einfach unterschlagen ;-). Wenn doch nun schon das Kind auszieht... ;-).
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  10. wenn es doch allen alten teddybären so ginge, bei dr wird er in ehren gehalten. schönes bild!

    AntwortenLöschen
  11. Schön, dass du gut auf ihn aufpasst.
    Deshalb wollte er zu dir.

    Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein goldiger Held...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  13. ....so schööönnn!!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  14. Tatsächlich so süß...und die Geschichte dazu ebenfalls!
    Liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  15. ... so beglückend liebenswürdig der kleine Held!

    AntwortenLöschen