Montag, 6. Mai 2013

Wahre Gaumenfreunde - Wan Tans mit Zimt Schweinehack

Es gibt Sachen, wofür mein Herz höher schlägt. Schönes Design und Kunst z.B, gutes Essen und Erfolgsgeschichten.
Wenn es dann alles unter einem Hut landet und ich die Menschen dahinter auch noch persönlich kenne, bin ich schlichtweg begeistert.
So ist es mit dem jungen Catering-Duo Wahre Gaumenfreunde.

Malte saß vor einigen Jahren bei mir im Mappenkurs und gestaltete seine Mappe für Innenarchitektur.
Nach dem Kurs saßen wir öfter mit einigen Schülern bei einem Glas Wein, redeten über Kunst, Ziele und auch über das leibliche Wohl. Maltes Begeisterung für Kulinarisches war damals schon ganz deutlich. Er zauberte mit leichter Hand etwas zwischendurch  und später einige Köstlichkeiten für unser Ausstellungsbuffet.
2009, während sein Innenarchitektur Studium sprang er bei einem Catering zum Kochen ein. Es folgten einige eigene Visitenkarten. Die Idee von eigenem "Geschäft" war geboren und schien zu funktionieren. Kurze Zeit später stieg sein Freund Onno mit ins Boot und seit 2010 rudern die wahre Gaumenfreunde gemeinsam und ziemlich erfolgreich  durch die kulinarische Welt.
Maltes Bachelor Abschlussarbeit in Innenarchitektur  befasste sich natürlich auch mit Gastronomie.

Der künstlerische Handschrift und sprudelnde Kreativität ist beim Anrichten der Speisen und Menükarten nicht zu verkennen.
Ob Fingerfood, oder edles Fastfood, es ist nicht nur eine Gaumenfreude, sonder ein wahrer Augenschmaus, der mich immer aufs Neue begeistert.

Ich freu mich, dass die Beiden sich bereit erklärt haben ab Heute regelmäßig den neuen Monat mit einem Rezept und Tricks und Tipps rund um das Kochen einzuläuten.
Also, jeden ersten Montag im Monat ist Tag der Wahre Gaumenfreunden. Lasst Euch inspirieren!

Hiermit übergebe ich das Wort:


Hi, wir sind die wahren Gaumenfreunde, ein junges Cateringunternehmen aus Hannover.

Essen soll bei uns ein Erlebnis sein. Neues probieren und bekanntes neu verpackt erleben.

Mit viel Handwerk, Frische, Kreativität und Liebe zum Detail versuchen wir stets bekannte Gerichte neu zu interpretieren.
Inspiriert werden wir  dabei von vielen alltäglichen Dingen. Das kann ein Essensfoto, eine Zutat oder ein Rezept aus Oma`s alten Kochbuch sein. Und schon rattert der Kopf!

Neben der rein kulinarischen Seite, wird bei uns fotografiert, grafisch gearbeitet und gehandwerkelt. 

In den kommenden Wochen stellen wir euch Rezepte vor, die wir für unsere Kunden schon gekocht haben oder durch viel rumprobieren einfach entstanden sind. 

Seid gespannt. 

Malte & Onno










Kommentare:

  1. Das hat ja schnell geklappt mit der neuen Rubrik. Prima!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. hört sich sehr lecker an und sieht auch genau so aus! klingt nach einem erfolgreichen duo, ich wünsche ihnen viel glück auf dem weiteren weg, die bilder (auf ihrer website) sind sehr vielversprechend! schöne grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  3. Kochenden Innenarchitekten gehört schon mal vorab meine Aufmerksamkeit. :-)
    Die Kombination von Fleisch und Zimt mag ich, allerdings hab ich es noch nie mit Asien in Verbindung gebracht - klingt nach einer spannenden Kombination.

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sicht total lecker an und sieht auch oberlecker aus! Fleisch und Zimt kann ich mir gut vorstellen! Beides mag ich sowieso total gern!

    Dann wünsche auch ich viel Glück und Erfolg auf Eurem weiteren Weg!

    Lieben Gruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. ja, ich bin gespannt! und die wahren gaumenfreunde begeistern mich; die feine grafische aufmachung, hach! spitze. danke, liebe éva, für diese neue rubrik.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  6. Eine wunderbare neue Serie. Ich freue mich schon darauf, wie es weitergeht :)!

    AntwortenLöschen
  7. ich hatte ja schon mal das glück die gaumenfreuden probieren zu können - und war begeistert! ich finde es toll, hier mehr von ihnen zu sehen, zu lesen und nachkochen zu können! schöne serie!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  8. oh wie schön. eine feine neue RubRik. und so schnell.
    es sieht so köstlich aus. abeR veRmutlich kann ich mich nicht dazu duRchRingen, zimt und fleisch zu mischen. das gehöRt füR mich einfach nicht zusammen. hab da echt n tick .... veRRückt.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  9. geschichte, grafik & die aussicht auf regelmäßige gaumenfreuden begeistern mich!

    AntwortenLöschen
  10. oh schön, da schlägt auch mein kulinarisches herz höher!

    AntwortenLöschen
  11. ah, wie wunderbar!

    ich bin tatsächlich shon einmal in den genuss von maltes und onnos köstlichkeiten gekommen und seitdem wartet ein posting in den entwürfen meines blogs! gut, dass ihr alle mich daran erinnert. es kann gar nicht oft genug gesagt werden, wie toll die jungs kochen und wie sympathisch sie sind!

    und das rezept wird gleich gemerkt - ich liebe zimt!

    ich freu mich schon jetzt auf die nächste stippvisite!


    LG nic

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Èva, danke für diesen kulinarischen Augenschmaus! Jetzt hab ich nicht nur Appetit, sondern auch noch Hunger. na prima :-)

    Dann setz ich mich jetzt mal in die Küche ab!

    Liebste Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
  13. Yummy klingt das lecker! wird gleich am regenwochenende ausprobiert, ich freue mich auf die nächsten rezepte :)

    AntwortenLöschen