Donnerstag, 23. Mai 2013

Wohnmomente - Yvonne und Frederik

Die vielen Maifeiertage haben die Wohnmomente für kurze Zeit pausiert, um so neugieriger können wir heute bei Yvonne, Frederik und dem 3,5 jährigen Len für einen Moment verweilen.


Unter Wohnmomenten zeige ich interessante, verrückte, künstlerische, traditionelle, geordnete, chaotische, kleine und große vier Wände von jung und alt, mit und ohne Kinder. Ob in der Stadt, auf dem Land, Haus, Wohnung oder einfach ein Zimmer, zur Miete oder Eigentum, irgendwo in Deutschland, oder anderswo, all das spielt hier keine große Rolle. Auch Design soll hier nicht im Vordergrund stehen, es soll einfach den momentanen Lebensraum von verschiedensten Menschen zeigen.

Ob sie damit glücklich sind, werden sie selber erzählen.


Die 80 qm große 3 Zimmer Altbauwohnung ist ihr erstes gemeinsames Zuhause.
Frederik wohnte vorher zwei Etagen tiefer, in einer 40 qm Einzimmerwohnung, Yvonne hoch schwanger, mit einem Fuß noch in Berlin, mit dem anderen in den kleinen vier Wänden bei Frederik, als die Wohnung auf der 4. Etage in Dachgeschoss höhe frei wurde.
Es gibt einige Städte in Deutschland, wo man solche Gelegenheiten ohne viel nachzudenken sofort wahrnehmen muss. So meisterte sie den Umzug voller Begeisterung alleine, während Frederik bei Dreharbeiten in der Türkei, als Kameraassistent sich aufhielt.
Der neue Wohnungsschlüssel war bei der Ankunft ein riesen Überraschung. Len durfte dann einige Wochen später auch in die zwar noch halbfertige, aber immerhin geräumige Wohnung nach Hause kommen und dem Familienabenteuer einen Anfang setzen.


Beim Einzug waren alle Räume mit einem noch relativ neuen, hochwertigen Sisal Bodenbelag ausgelegt, worüber sie sich gefreut haben, denn die Dielen darunter waren angeblich nicht mehr in Ordnung. Vor Kurzem entschied sich Yvonne doch noch drunter zu schauen. Oh ja, tatsächlich Dielen, aber in welchem Zustand? Trotzdem räumte sie mutig das ganze Zimmer und zog den Sisalteppich ab. Es folgten tagelange schrubben und schleifen. Alle Farbreste wurden sorgfältig entfernt und das Holz zum Schluss geölt. Erst dann kam die wunderbare Farbe und Maserung, des noch original Pitch Pine Bodens vom Vorkriegszeit zum Vorschein. Ganz euphorisch setzten sie die Arbeit im angrenzenden  Schlaf-Arbeitszimmer weiter.
Die Mühe hat sich allemal gelohnt. Auf dem edlen Holzboden kommen die ausgewählten Möbelstücke  richtig zur Geltung.

Über dem Sofa, mit einem ganz bewusst gewählten kinderfreundlichen Bezug, hängen über die Jahre gesammelten Kunstwerke. Neben dem Limitierten Druck von Pierre et Gille gesellen sich japanische Drucke, ein altes Filmplakat und moderne japanische Grafik.


Um den Hay Esstisch stehen alte Z Stühle, die sandgestrahlt und im hellen Grau neu lackiert wurden.
Die Grafik darüber von All the Way to Paris aus Koppenhagen, ist das Neuste in der Sammlung
Der weiße Interlübke Schrankwand aus den 60-er Jahren vermachte ihnen die Vormieterin und bietet genügend Platz für Bücher und Frederiks Musikleidenschaft.


In beinahe jede Ecke findet man spannende, inspirierende Arrangements.
Flohmarktfunde, wie das alte Kartenregister, das neue Stringregal, vintage Vasen oder der alte Reisekoffer werden von der Ausstellungs-Designerin Yvonne, ins neue Licht der Foscarini Stehleuchte und der 70 er Jahre, neu verkabelte, gelbe Sonnenkugel gerückt.



Das Hochbett im Arbeits-Schlafzimmer ist eine Eigenkonstruktion, die mit einem befreundeten Tischler  realisiert wurde. Die Idee dazu lieferte das alte Bett aus Frederiks Jugendzimmer. Seine Vergangenheit ist nur noch am Leiter zu erkennen. Die eingesetzte Acrylglasfront und die weiße Farbe sorgen für Leichtigkeit. Der auf Maß eingearbeitete Tischplatte und Regale darunter, bieten genug Arbeits- und Staufläche.
Der hochgebockte Ikea Kleiderschrank nimmt sich dezent zurück und leistet im Hintergrund seine Dienste.
Die kleinen mobilen Möbel von Jo Colombo und die Componibili von Kartell sind Flohmarktfunde, die roten Eames Stühle sind vor Jahren von der Straße adoptiert worden. Der rötliche Ton des rosenholz Spiegelrahmens harmoniert wunderbar mit dem auch rot schimmernden Dielen.


Im Eingangsbereich, Flur und Kinderzimmer findet man noch den Sisalboden. Hier sind leider die Dielen nicht mehr vorhanden. An neuen Bodenbelag-Ideen wird gerade eifrig getüftelt.
Die Poster von zeitgenössische Grafiker, Film- Ausstellung- und alte Zooplakate sind Fredriks Sammlung.

 

Am Ende des langen Flures ist Lens Kinderzimmer.
Der helle Raum ist ein wahrer Jungenparadies, das für Toben, Spielen und auch zum Entspannen genügend Platz bietet.
Die Vintage und Kunstliebe ist auch hier präsent.


Die Regale standen schon im Papas Kinderzimmer.
Mit einigen gekonnten Handgriffen von Mama verwandelten sie sich in ein modernes Möbelstück.



In der kleinen Küche ist eine Sitzgelegenheit auf eine humorvolle Art integriert. Den Campingtisch kaufte Yvonne vor Kurzem für 1.50 € auf dem Flohmarkt. Die Holzbank aus der Nachbarschaft versteckt gerne Plastikdosen und Küchenutensilien. Auf den kleinen Casala Schulstühlen kann man für ein kleines Schwätzchen mit dem Koch Platz nehmen und über Kinder, Küche, Kunst und Kultur sich unterhalten oder einfach mit einem Gläschen Wein über die Schulter schauen.
Die Grafiken sind Familienerbstücke.

Die Beiden lieben ihre Wohnung und bleiben gerne noch für einige Wohnmomente.




Kommentare:

  1. wunderschöne wohnung! danke für den einblick!

    AntwortenLöschen
  2. eine wundervolle wohnung, die ganz viel ruhe und leisen witz versprüht...
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
  3. Tolle und stilvoll eingerichtete Wohnung mit viel Witz und Geschmack und sehr persönlich! Gefällt mir sehr! Ich mag so viele Wohnstile! Jeder Stil hat seinen Charme! In dieser Wohnung könnte ich auch wohnen, weil ich Flohmarktsmöbel liebe! Mein Haus besteht überwiegend aus Flohmarktsmöbel und alten Möbeln von Oma (grins)!

    Vielen Dank für diesen tollen Einblick und einen lieben Gruß an die Bewohner!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Eine Componibili! Ich hatte eine auf einem Berliner Flohmarkt gesehen, aber leider hatte sie einen unschönen Sprung im Material. Ich finde, Vintage-Stücke machen ein Zuhause erst besonders - wenn es dann noch ein Erbstück ist umso besser, aber Flohmarktfunde machen auch Spaß! Eine tolle Wohnung!
    Viele liebe Grüße,
    Regina

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe es, Wohnungen von anderen anzuschauen und die kleine Familie wohnt so schön. Zum Glück haben sie diesen wunderschönen Dielenboden freigelegt.
    Dir vielen Dank für die Rubrik Wohnmomente.

    LG Verena

    AntwortenLöschen
  6. schiRm. chaRme. und melone. das fällt miR zu dieseR wohnung ein. keck, adRett und chaRmant. das ist sie. und wundeRschön einladend dazu.
    da möchte man veRweilen. odeR ich. liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde am liebsten meine Koffer packen und sofort da einziehen !!! was für eine tolle Wohnung...was für ein grandioser Mix...ich bin einfach nur verliebt... und ganz besonders in das Gorilla-Plakat :)
    liebste Grüße schickt dir Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  8. oh ja, da würde ich auch sofort einziehen! und mich wohlfühlen. einzig das hochbett wäre nicht für mich, aber dafür alles andere um so mehr! scrolle rauf und runter und rauf und runter. ganz meins, danke! liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  9. so eine wohnung muss man auch lieben. der boden - ein traum (und das besonders gute daran: der sisalbelag im vorraum sieht auch sehr in ordnung aus); es lohnt sich immer so, darunterliegende dielen freizulegen, wenn es auch eine wahnsinnsarbeit ist, ich kenne das ... so viele hübsche details auch in der wohnung; und zugleich diese so angenehme wirkung des nichtdekoriertseins - großartig.

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöne Stücke gibt es dort zu entdecken und das Gesamtbild ist wirklich harmonisch! Immer wenn ich bebilderte Wände sehe, komme ich auch wieder ins Grübeln ... sollte ich auch wieder mehr Bilder hängen?

    Mit Sonne zu Dir,
    Steph

    AntwortenLöschen
  11. So eine schöne Wohnung! Der Boden ist echt der Hammer und in der Küche würde ich mich auch wohl fühlen.

    AntwortenLöschen
  12. Es ist einfach schön, wenn man seinen eigenen Wohnstil lebt! Das haucht der Wohnung, wie auch hier, leben ein! Vielen Dank für die Wohnreportage! Zu sehen, wie andere Menschen leben, ist so reizvoll!
    Herzliche Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  13. Eine sehr schöne und phantasievolle Wohnung mit gelungener Mischung aus Funktionalem und Retro. Mir gefallen Dielen- und Sisalboden beide, alles ist unaufgeregt individuell und trotzdem nicht zugestellt.

    Herzlich, Katja

    P.S.: Sehr interessant, was passiert, wenn man auch das dritte Captcha nicht entziffern kann, dann tritt auf einmal der Poltergeist in Aktion. Schon ein bißchen gruselig, diese Tonspur...

    AntwortenLöschen
  14. Wunderbar belebt und undekoriert sieht die Wohnung aus, strahlt viel Persönlichkeit aus, das mag ich. Und die Böden!
    Alles Liebe und ein schönes Wochenende!
    Dania

    AntwortenLöschen
  15. eine wirklich spannende wohnung voll mit interessanten details und liebevoll zusammengesuchten dingen. das gorilla plakat ist ganz besonders großartig!!
    danke für den einblick und liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  16. Eine sehr feine Wohnung! Ich mag den Gorilla und diesen langen Schrank neben dem Raketenposter! Danke fürs zeigen liebste Èva und grüße von Meike die dann gleich mal beginnt aufzuräumen *hüstel*

    AntwortenLöschen
  17. Ich liebe diese Stühle und ich liebe dieses Bett! Vielen, vielen Dank für den Einblick in diese wunderschöne Wohnung. Herzliche Grüße, Annie

    AntwortenLöschen
  18. Du findest so schöne Wohnungen! So stimmig und gar nicht clean. All die schönen Funde, am besten von der Straße, gefällt mir wieder so gut. LG Ottilie

    AntwortenLöschen
  19. 'leichter wohnen' fällt mir hierzu ein. luftig leicht und hell. sehr schön. und sehr schön deine serie. danke fürs teilen der wohnmomente ♥

    und über deinen kommentar habe ich mich sehr gefreut :o)

    tatjana ♥

    AntwortenLöschen
  20. Das gefällt mir ja besonders, wenn man aus wenig viel macht. Eben nicht die Riesenvilla mit den neusten Designermöbeln..
    Ganz toll!!
    Liebe Grüße von barbara

    AntwortenLöschen
  21. Daß die beiden ihre Wohnung lieben, ist ihr deutlich anzumerken! Ein wunderbares Portrait!

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Éva, herzlichen Dank für die wohnmomente. Einfach genial, bei den 3en! Oooh... die Yvonne hat eine schöne Seltmann Weiden Vase, die mir Letztens kaputtgegangen ist....die ich aber nirgends finde...kann ich wohl mit Yvonne ins Geschäft kommen? Viele Grüße Corana

    AntwortenLöschen
  23. Wow hab dieses Blog gerade neu entdeckt und ich liebe es hier.Tolle Wohnungen von anderen Menschen sind eine Leidenschaft :)

    Herzlich,Mia

    AntwortenLöschen