Freitag, 27. September 2013

Leucht-Grün

Die Suche nach dem richtigen Grünton ist beendet.
Die Entscheidung ist nach ausgiebigen Mischexperimenten auf das dunkle, tiefe Grün gefallen.


Seit Jahren bin ich auf der Suche nach diesem Spiegel. Mit viel Glück und etwas Aufwand zog er vor Kurzem bei uns ein. Auf der weißen Wand sah er allerdings ganz schön verloren aus. Ein dunklerer Hintergrund war nötig, um seine Schönheit zur Geltung zu bringen.

Den ganzen Raum dunkel zu Streichen, kam nicht in Frage. Die Wandfläche unter der Schräge ist zwar nicht groß, trotzdem hatten wir das Gefühl, dass die Ecke dadurch zu dunkel wird. Nach gegenseitigem Beraten und Diskussion, über Breite und Höhe, kamen wir zur Entscheidung, einen halbhohen, schmalen Streifen zu setzen.
Weil das Ergebnis zwar ungewöhnlich, aber durchaus zufriedenstellend war und der Spiegel nun in voller Schönheit strahlte, ging das Spiel mit den grünen Rechtecken weiter.


Auf schiefe Altbauwände was gerades hinzubekommen ist schwieriger, als gedacht. Als wichtigster Geselle erwies sich dabei, die Laser-Wasserwage.


Wie schnell ein wenig Farbe einen Raum verändern kann.

"Oh ja, ich bin wirklich zufrieden!"
"Na Gott sei Dank!" (Bemerkung: er musste für die rechte Winkel sorgen. Na ja, er hatte doch den Laser-Wasserwagenboy zur Hilfe, oder?)
"Es passt auch so schön zu der kommenden Winter und Weihnachstzeit!"
"Zu der nächsten fünf........hoffentlich!"

Oder bis ein neues Licht aufgeht.


Kommentare:

  1. Great looking home and smart decoration decisions. Love that green color and envy your dinning table.

    AntwortenLöschen
  2. ich finds ganz ganz toll !!! die sensationelle Farbe und dann in Kombination mit dem tollen Spiegel...besser gehts einfach nicht mehr, liebe Éva... und gerade zur Weihnachtszeit kann ich es mir mit der passenden Dekoration wirklich wunderbar vorstellen...
    liebste Grüße ins Wochenende schickt dir Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  3. das sieht einfach fantastisch aus! das tiefe grün, so entspannend. man sieht - mut zu farbe und ungewohnt partiellem auftrag zahlt sich aus!
    liebe grüße
    dania

    AntwortenLöschen
  4. Schön ist es geworden (und natürlich Hut ab vor dem Mann mit dem Laserboy ... er muss ja auch umschmeichelt werden, nicht wahr)! Spiegel und Lampe harmonieren super! Und wenn Du es im nächsten Jahr quietschgelb haben möchtest (Frühling und so) ... erinnere Deinen Mann nochmals daran, wie toll er das schon mit den grünen Feldern hinbekommen hat ;-)!

    Herzlichst zu Dir,
    Steph

    AntwortenLöschen
  5. Die Farbe ist wunderbar und von dem Spiegel bin ich ganz hin und weg! Richtig klasse sieht's bei dir aus :-)
    Liebe Grüße
    Annika

    AntwortenLöschen
  6. Also im Vergleich zu der urtümlichen Wasserwaage in deinem kleinen Pflaumenmusfilm von neulich kann man sich über eine Laserwasserwaage ja wirklich nicht beschweren ;-) Ist gut geworden, das Spiegel-Grün-Arrangement! Ich erinnere mich an eine "tundragrüne" Wohnzimmerwand in unserer Studentenzeit, die aber fast komplett von einem Hellholz-Bücherregal eingenommen wurde, aus einigen leeren Fächern kamen die grünen rechteckigen Hintergründe zum Vorschein, mit einer hellen Keramik drin oder einer Grafik dran waren's tolle Blickfänge... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. WOW - mir gefällt ja besonders die Lampe zusammen mit dem Tisch und den Stühlen, aber natürlich sieht auch der Spiegel toll aus! Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Nur den einen Farbstreifen beim Spiegel wäre zuwenig gewesen, wie peppig es nun mit den anderen Farbtupfern aussieht! Toll ist das geworden.
    Lg Carmen, die immer selber ran muss, inkl. Wasserwaage und Co. dafür machts meinem Mann dann auch nichts aus, wenn die neue Farbe nicht so lange bleibt, klar, so als Zuschauer
    :-)

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ein wunderschönes Grün! Mit meiner schwarzen Wand habe ich es auch so gemacht. Das ist natürlich auch keine ganze schwarze Wand, sondern nur ein Rechteck hinter dem Schreibtisch ... und weil ich es so toll fand, habe ich auch gleich mit schwarzen Rechtecken hintern Spiegel im Gästebad zum Beispiel weiter gemacht.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  10. fabelhafte idee, perfekte ausführung und tolle fotos dazu!
    ja, richtig, richtig schön!

    AntwortenLöschen
  11. looks really nice
    we got Eames chairs in that color

    AntwortenLöschen
  12. unheimlich schön wohnt ihr. und die grünecken machen sich fein — für eine weihnachtszeit oder mehr :)

    AntwortenLöschen
  13. Ja, die "Flächenarchitektur" bewirkt wahre Wunder, wie man an Deinem schönen Beispiel mal wieder sieht. Das Farbfeld an der Decke ist Super, tolle Idee. Dein "Raumwunder-Fächerschrank" gefällt mir übrigens auch!
    Ein schönes Wochenende für Dich, liebe Eva und herzige ;) Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  14. GrüntonVariationen mit Vasen, Pflanzen und den schönen Grüninseln an den Wänden - sehr spannend, sehr schön!
    GlG Barbara

    AntwortenLöschen
  15. Sonderbarerweise weckt dieses schöne Grün bei mir den Wunsch nach mehr Weiß in den eigenen vier Wänden. Wenn hier mehr Weiß wäre, könnte ich auch mal über farbige Flächen nachdenken - so eher nicht.

    Es sieht sehr schön harmonisch aus.

    LG, Kirstin

    AntwortenLöschen
  16. Das sieht richtig klasse aus! So kommt der schöne Spiegel samt Beleuchtung richtig zur Geltung :-) . Euren Esstisch finde ich auch spitze, ein sehr gelungenes Gesamtbild! Lieben Gruß, Maral von "Mach mal"

    AntwortenLöschen
  17. Wie schön. Das ist ein tolles Grün. Die Lampe hängt hier auch, gleich 2 mal und wir lieben sie!!

    Herzlich
    Katharina

    AntwortenLöschen
  18. Oh das gefällt mir richtig gut! Es ist wie das Grün des Linoleumsockels an meinem alten Schulschrank, wie das Grün der Schultafeln. Die grafischen felder gefallen mir sehr.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  19. Toll, das sieht richtig gut aus. Verrätst Du wo man diesen wunderschönen Spiegel herbekommt?
    Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen