Samstag, 1. März 2014

Samstagskaffee - vor Sonnenaufgang

Ich kann nicht behaupten, dass ich bisher an einem Samstag früh, kurz nach halb 6 schon den ersten Spaziergang und Kaffee jemals hinter mir hatte.
Der kleiner Vierbeiner sorgt dafür, dass ich meine Morgenmuffelheit ablege. Dass ich dauerhaft von einer Nachteule zum frühen Vogel mich verwandele, kann ich noch nicht so ganz vorstellen.

Er schläft einer halben Stunde später selig weiter, ich dagegen finde ich trotz Bleiaugen keine Ruhe mehr. Der heiße Kaffee in der Morgenstille ist eine wahre Wohltat.




Etwas später gesellt sich der kleiner zweibeiniger Freund dazu.
Auf der weichen Matte wäre die Kuschelstunde gemütlicher. Zumindest für das Menschenkind.
Das Hundekind hat aber sein Bett selber gewählt, nachdem sein Neulings-Bonus auf dem Sofa ausgeschöpft war und schläft im ehemaligen Zimmerbrunnen in der Terrazzoschale. Wie lange er noch wohl rein passt?



Jetzt hüpfe ich froh und (fast) munter zur Ninjas Kaffeerunde rüber und hoffe auf etwas Erfrischung.

Kommentare:

  1. wie süss. oh wie unglaublich süss.
    ein schlafendes hundebaby im zimmerbrunnen.
    hachz. und ein küssender bube dazu!
    fein!
    ich erinner mich sehr gut an die zeit, als unsere morgenrunde auch eher eine mitternächtliche war.
    mittlerweile nicht mehr ganz so früh.
    trotzdem war mein kaffee heute auch etwas früher als sonst samstags.
    incl. zweier hundenasen!:)

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  2. Für so ein süßes Familienmitglied würde ich gerne zum frühen Wurm werden ! WIE lieb er schläft , ach könnte ich ihn jetzt nur knuddeln ! Viel Freude noch für euch !
    Liebe Güße Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Ach, ich erinnere mich gut, wie ich vor zwei Jahren als meine damals kleine Labrador- Paula hier einzog auch dachte es wäre vorbei mit der Nachteulelei...
    Aber inzwischen haben sich unsere Rhythmen längst angeglichen ;-)

    Schöne Kuschelei im Zimmerbrunnen!
    Ganz liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie süß...man kann ihm unmöglich böse sein...;-) Ich kann übrigens bestätigen, dass der Hund sich später durchaus anpassen kann an den allgemeinen Rhythmus der Familie...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Da möchte man sich glatt dazu kuscheln, auch vor sechs Uhr morgens;)

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Bilder, da hat sich das frühe Aufstehen gelohnt!
    Ein schönes Wochenende

    Gesa

    AntwortenLöschen
  7. Wie unglaublich süß!!!! beide!!! doch sind
    Habs fein
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Unfassbar niedlich! ♥♥♥ Da lohnt es sich doch früh aufzustehen!!!

    AntwortenLöschen
  9. Was ist das für ein herziges Gespann. :-)
    So schön, dass Emil einen Kumpel hat, mit dem er aufwachsen kann.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  10. wunderbar!
    liebe Grüsse und einen schönen, hoffentlich etwas späteren Sonntagsspaziergang!

    AntwortenLöschen
  11. so herzerwärmend, menschen- und hundekind. ein hoch auf die entdeckung des nachmittagsschläfchens (wer weiß ...) :)

    AntwortenLöschen
  12. So unglaublich niedlich! ... da kann das Wochenende ja trotz Schlafmangel nur ganz großartig werden ; )

    AntwortenLöschen
  13. Oh Éva die beiden sind so niedlich :-) Und ganz ehrlich, halb sieben wäre jetzt auch absolut nicht meine Zeit.... Ich bin eine Nachteule :-)

    Liebste Grüße Claude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit halb 7 wäre ich sogar einverstanden. Es ist fast unseres normale Zeit, aber halb 6?

      Löschen
  14. Was für ein zuckersüßes Kerlchen!!!! (Was bin ich froh, dass mein herzallerliebster Mann die Welpenfrühmorgenspflege übernommen hatte.) Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. ich erinnere mich gut. ist ja kaum zwei jahre her. paula ist immer noch frühaufsteherin, aber immerhin haben wir es bis heute auf halb acht gebracht. es wird besser ;-). danke für`s teilen. liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  16. knuffiges kerlchen und tapfere nachteule :)

    und die unkonventionelle auswahl der schlafstätte passt auch irgendwie wieder zum frauchen.

    habt es schön und leicht,
    tatjana

    AntwortenLöschen
  17. ♥ so süß ♥
    Ja, was man nicht alles tut für so einen süßen Kerl ♥
    LG

    AntwortenLöschen
  18. so ein knuddeliger! eine sehr eigene bettwahl ;) - es wird besser. mittlerweile lässt sich unsere kleine hexe morgens meist wecken und braucht dann oft länger als wir, bis sie gerne rausgeht. aber ich kann mich vor allem bei meinem ersten engelchen noch lebhaft an die ersten zwei drei wochen erinnern, als ich halb angezogen schlafen ging, hose und schuhe direkt vorm bett, um fix hineinschlüpfen zu können, wenn sie mich weckte. auch bei ihr hat sich das dann bald umgedreht.
    habt einen knuddelfeinen sonntag!
    liebe grüße
    dania

    AntwortenLöschen
  19. oh wie süüüüüüüüüß! ;-) das entschädigt doch völligst das frühe aufstehen, nicht wahr?
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Éva,
    woah....soooo niedlich und süss! Ich freue mich für Euch...und besonders für Emil, dass er IMMER einen "lebendigen" Spielkameraden hat :-)) Dann hat der kleine Fuchs wohl ausgedient, was?! Emil und Leo sehen schon wie ein Dream-Team aus - einfach perfekt! Ach wie goldig, vielleicht kann ich mir das mal in "echt" ansehen. Ach wie schön :-))
    Herzliche Grüße
    Corana

    AntwortenLöschen
  21. Wie herzerwärmend die zwei!!
    Freu mich auf Deine smartphone-Zeit, denn da gibt es dann ja die Möglichkeit, all diese schönen Momente kurz mal zu teilen, ohne gleich einen ganzen Post zu schreiben. Sag mir also Bescheid, wenn ich Dich bei insta finde :-)!!
    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  22. ich hab euren leo erst heute entdeckt und bin ganz verzaubert von diesem kleinen, entzückenden wesen. und wie liebevoll emil mit ihm umgeht! eine große freude, die beiden so zu sehen!
    herzliche grüße von mano

    AntwortenLöschen
  23. Ich kann Dir gar nicht sagen, wie sehr mich diese Fotos berühren. Wunderschön.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  24. wenn mich morgens meine kleine Katze Mica weckt, weil sie Hunger hat, ist da grummeln sofort vergessen, wenn ich ihre Freude anmerke, wenn ich aufstehe.
    Deine Bilder sind wirklich wunderbar.
    Allerliebste grüße zu dir.
    Ninja

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Eva,
    als ich eben meinen Blogeintrag schrieb musste ich auch an Dich denken als frischgebackene Hundemama ;-)
    Vielleicht magst mal schaun, wie mein Resumee nach 2 Jahren Hund aussieht:
    http://jansschwester.blogspot.de/2014/03/liebe-paula.html
    Ganz liebe Grüße und viel Spaß mit Eurem vierbeinigem Familienmitglied,
    Kerstin

    AntwortenLöschen