Montag, 5. Oktober 2015

Der schöne, schöne Herbst ist da!

Auch wenn die meisten Bäume immer noch ihr grünes Sommerkleid tragen werden die Blätter langsam gelb, braun und rostrot, der frühe Morgen immer nebeliger und kühler, die Nachmittagsonne umso tiefer und goldiger. Ja, der schöne Herbst ist wirklich da und ist auch noch ganz freundlich zu uns.

 
Er verwöhnt uns mit milden Temperaturen, ganz langsam färbenden Blätter und lockt uns noch mal in die freie Natur. 


Ob der Stadtwald, oder die tieferen Wälder vor den Stadttoren, die duften so fein würzig und erdig. Es klingt nach tanzenden Blättern, nach flink huschenden, fleißigen, Wintervorrat sammelnden Tierchen. Es fühlt sich feucht an, frisch, kühl, aber doch geborgen und weich. Wir versuchen jede freie Minute draußen zu verbringen. Die Farbpalette ist grün und braun mit einem Hauch von warmen gelbtönen.
Der Wald lockt uns immer tiefer in sein Inneres hinein, um zu entdecken und die Natur noch mal mit allen Sinnen zu erleben.
Wir folgen gerne den Lockrufen.
An manchen Stellen vorsichtig tastend, beobachtend, bewundernd und ganz achtsam.

 


  Dann wieder ganz wild und frei.

 
Balance haltend, Schritt für Schritt.


 Stille genießend.


Freuend auf Schutz und Geborgenheit.


Die Taschen und Hände voll mit ersten Herbstgaben, kehren wir wieder Heim.
Fein glänzend, raschelnd, erdig liegen sie vor uns und fügen sie sich in eine neue Ordnung ein.


Mit jedem Luftstoß tanzend erzählen sie von den kommenden bunten Oktobertagen.

Das herbstliche Mobile ist im Handumdrehen fertig.
Wir benutzten die frischen Eicheln mit Kappe und Stielansantz, die wir mit einigen Federn und ersten gelben Blättern auf ganz dünnem Kupferdraht fädelten.
Der dünne Draht lässt sich leicht um  die Stiele und auf dem Stock wickeln.
Ein kleines Vogelbild aus einem alten Buch ausgeschnitten und ein klingendes Glöckchen fanden auch noch einen Platz in der Herbstreihe.

Schön ist der Herbst und darf gerne noch ein Weilchen bleiben.




Kommentare:

  1. Tausche Stadtherbst (Paris) gegen Waldherbst (aber bitte inkl. Hund!)
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine Freude durch den Herbstwald zu toben! So herrlich golden hat er heute morgen bei uns geleuchtet.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Seufz, ich mag deine Bilder und den Herbst sowieso.
    LG
    Maiga

    AntwortenLöschen