Mittwoch, 10. Februar 2016

Dole, Rabe, Krähe........schwarzer Vogel


Bevor er nach den Karnevalstagen ganz wegflattert, steht er für einen kurzen Moment still vor der Linse, unserer schwarze Rabe.......pardon, Dole. 



Das diesjährige Thema, für die Karnevalsverkleidungen in der Schule, war Tiere. 
Wenn Tier, dann ein Vogel!  Zum Glück hat er sich an sein Vorschlag vom letzten Jahr sich nicht mehr erinnert und mir blieb eine motorisierter Pfau zu kreiren erspart. 
Ein schwarzer Rabe sollte dagegen ohne große Mühe fertigzustellen sein. 

So viele schwarze Feder kosten ein Vermögen und sind auch noch so klein, so versuchte ich mein Glück mit der Schere und es klappte erstaunlich gut. 

Der Rabe, der nach dem ersten inspizieren der Federstruktur des Hausorinitologens sich als Dole entpuppte, bekam nach einem scherenklappernden Nachmittag ein ordentlich dichtes Federkleid, mit ansehlicher Spannweite. 
Gleich nach dem schlüpfen begann er zu flattern und flog unermüdlich seine Runden. 



Langsam kommt er zu Ruh und macht Pause in seinem Nest. 




Kommentare:

  1. Liebe Eva, deine Dohle ;-) schaut ja toll aus!
    Eine tolle Idee, die Federn aus Stoff zu schneiden.
    Klasse!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Die Dohle ist wirklich wunderbar gelungen! Und sie erinnert mich daran, dass meine älteste Tochter in genau derselben Klassenstufe den Raben als Kostüm gewählt hatte. Ich griff auch zu Stoff, aber so eindrucksvoll wie das Dohlenkostüm ist mir das damals nicht gelungen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar, ich bin begeistert von Eurem Gefieder!
    Liebe Grüße : ) M

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein Vogel..., tolle Federn hast du geschnippelt. Hinreißend wie er durch die Lüfte flattert... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Sehr sehr cool!
    Und um soviel origineller, als die üblichen 08/15 Verkleidungen vieler Jungs in dem Alter!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen