Seiten

Freitag, 30. November 2012

FFF

Antworten auf Steffis Fragen:

Was war schön diese Woche?




Ein Geschenk aus der kleinen Werkstatt. Ich weiß gar nicht, womit ich es verdient habe! Danke Steph!

Was doof?

Nach drei Wochen immer noch von Salbeibonbons abhängig zu sein, um flüssig reden zu können.

Was kochst du bald?




Etwas duftend orientalisches aus diesem schönen Kochbuch. Die Entscheidung wird schwer bei so vielen köstlichen Rezepten.

Backst du schon, oder naschst du gekauftes?



Die Weihnachtsbäckerei ist eröffnet,



aber es gab schon auch der erster Schmalzkuchen vom Weihnachtsmarkt.

Ein Traum?



Es kann ich leider nicht verraten, selbst mir wird davon schwindelig.

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!

Mittwoch, 28. November 2012

Weihnachtskarten DIY


Schreibt ihr noch Weihnachtskarten? Ich muss zugeben, dass ich eine extrem schlechte Briefeschreiberin bin. Meist schreibe ich die Karten und dann schaffen sie nicht zum Briefkasten. Ich bemühe mich, um es zu ändern. Ich weiß, wieviel Freude es bereitet, wenn nicht nur Rechnungen und Werbung durch den Briefschlitz fallen. Bei uns kommen die Weihnachtskarten unter dem Weihnachtsbaum, oder auf den Fensterbank am Heiligabend, damit die Lieben aus der Ferne wenigstens auf diese Weise bei uns sein können. Nach Weihnachten wandern sie mit all den Weihnachtsschmuck auf den Dachboden. Es ist immer wieder schön, wenn dann im nächsten Jahr die Karten wieder zum Vorschein kommen.

Weihnachtspost selber zu gestalten finde ich ganz toll und es liegt ja ziemlich Nahe, dass ich wieder mal gerne auf die Nähmaschine zurückgreife.



Alte schon fast zerfallene Kinderbücher findet man in Flohmarktkisten für Pfennige. Wenn sie schöne Illustrationen haben, nehme ich sie trotzdem gerne zum basteln mit.



Die ausgeschnittene Bilder auf vorgefalztem Zeichenkarton oder fertig gekaufte blanko Karten nähen.
Ich habe Aquarellpapier in 15x15 cm Größe geschnitten und in der Mitte gefalzt. Am besten einen Pfalzbein und Lineal benutzen! Die Bilder mit dem Geradestich und farblich passendem Garn an das Papier nähen. Hier, wie bei den Laternen auch, müsst ihr nach dem nähen, den Nadel wechseln. Beim Papier wird sie schnell stumpf.


Bei schwarz-weiß Illustrationen könnt ihr auch eine Ziernaht, falls vorhanden wählen.


Außer Bilderbuchbilder kann man auch schöne neue oder alte Fotoabzüge nehmen.



Mit dem passenden Bild kann man sie wunderbar auch als Gutscheine einsetzen. Sie landen garantiert nicht in der Schublade und erinnern an das Einlösen.
Einige davon haben sogar in den Bilderrahmen geschafft.

Ich verspreche, ich bringe sie zur Post!



Montag, 26. November 2012

Geschenkidee - Familie bup

Ich freu mich immer wieder, wenn ich schöne, witzige, neue, noch nicht so bekannte Designprodukte entdecke. Mein Herz haben die Holztiere, des deutsch-österreichischen Produktdesigners, Jochen Pütz im Nu erobert. Zur Vorstellung übergebe ich ihm das Wort.




Das ist Familie bup. Familie bup kommt aus Österreich. Großvater bup ist der Familienvater. Er verdankt seine Existenz einer Idee mit Gummiringen und einer alten Palette vom Naschmarkt in Wien. Dort wurde er in der kleinsten Wohnung der Stadt zurechtgeschnitzt. Seine Beine, sein Körper und Kopf waren durch Gummiringe miteinander verbunden. Großvater bup war dadurch sehr beweglich. Aber die Gummiringe hielten den Anforderungen des Holzspielzeuglebens nicht lange stand. Also mussten sie durch spezielle Silikonringe ersetzt werden, die besonders strapazierfähig sind, und nicht altern. Und das war der Beginn einer langen Familiengeschichte. 




Heute schaut Großvater bup voller Stolz auf seine acht Enkel und freut sich, wie prächtig sie sich entwickelt haben:


Hase bup, der am liebsten Haare krault




Affe bup, der oft frech ist und schimpfen kann wie ein Rohrspatz




Katze bup, verliebt in ihr eigenes Spiegelbild




Hund bup, oftmals stur wie ein Esel





Ferkel bup, das am liebsten lauthals alte Schlager singt



Bär bup, introvertiert aber extrem kitzelig

 


Maus bup, die liebend gern anderen das Essen vom Teller mopst





und Schaf bup, das beim Kartenspielen immer schummelt (was ihm kaum jemand zutraut)



So haben sie alle ihren kleinen, liebenswerten Macken. Aber an einer Eigenschaft merkt man doch, dass sie aus demselben Holz geschnitzt sind: sie spielen für ihr Leben gern.


Einige bups sind vor Kurzem nach Japan ausgewandert

Vielleicht finden einige andere Familienmitglieder bei Euch ein neues Zuhause. Hat jemand schon seinen Seelenverwandten entdeckt?

Zu bestellen sind sie für 19 €  beim Familienoberhaupt

Gefertig sind sie aus heimischem Buchenholz in Österreich.





Sonntag, 25. November 2012

Ungarische Bohnensuppe

Es gibt nichts besseres an diesig-nebligen Tagen, als ein feuerroter Eintopf, der schon beim anschauen  warme Gedanken zaubert.


Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, stöbere ich in alten Familienrezepten und koche, am besten die zu dieser Jahreszeit passenden, üppig-sättigenden ungarischen Eintöpfe, wie diese Bohnensuppe.

Rezept:
200 gr trockene Bohnen oder 300 gr frisch enthülste Bohnen, oder gekochte weiße Bohnen aus dem Glas.
500-700 gr Räucherfleisch oder Kassler vom Metzger eures Vertrauens.
Nach Belieben 200-300 gr. Räucher- oder Paprikawurst. Am besten natürlich ungarischen, sonst Chorizzo. Kann man aber auch weglassen.
Einige Karotten, ein Stück Petersilienwurzel, Pastinake oder Knollensellerie in kleine Würfel oder Scheiben geschnitten.
Einige Knoblauchzehen, Lorbeerblatt, ganze Pfefferkörner
1 Paprikaschote, 2 Tomaten, 2 kleine Zwiebel

Getrocknete Bohnen gut Waschen und am Tag davor einweichen. Bei frisch enthülsten ist es nicht nötig. (Die sind am leckersten - man kann sie bei gut sortierten Gemüsehändler kaufen).

Das Fleisch mit dem Lorbeerblatt,  Pfefferkörner, den geputzten, aber im ganzen gelassenen Zwiebel, klein geschnittene Tomaten und 2 Zehen Knoblauch ganz weich kochen.
Das Fleisch rausnehmen, wenn nötig vom Knochen und fettigen Stellen lösen und in kleine Würfel schneiden. Die Brühe durch einen Sieb gießen.

Die Bohnen - die Trockenen mit dem Einweichwasser - mit der Fleischbrühe aufgießen und zum Kochen bringen.
Die Karotten und Wurzelwerk in etwas Öl anrösten, wenn sie etwas Farbe angenommen haben eine zerdrückte Zehe Knoblauch  kurz mit anschwenken, die Paprikawürfel dazugeben und alles in die Suppe geben. (Wenn man mit  Bohnen aus dem Glas arbeitet, dann erst das Gemüse zubereiten, und die Bohne erst wenn das Gemüse fast weich gekocht ist).


Nimmt man zu der Suppe auch Wurst,  die in  dünne Scheiben geschnittene Wurst in etwas Öl anbraten, die Wurst in die Suppe geben.
Im Bratfett vom Wurst eine kleine, sehr fein geschnittene Zwiebel anrösten mit zwei Eßl. Mehl bestreuen und  eine  helle Mehlschwitze zubereiten, 5-7 gr. Edelsüß-Gewürzpaprika  zum Schluss unterrühren.  Kocht man die Suppe ohne Wurst,  bereitet man  die Melhlschwitze, wie gewohnt mit etwas Öl zu. Auskühlen lassen, vorsichtig mit Suppenbrühe aufgießen und in die Suppe gießen. Einmal aufkochen, die Fleischstücke wieder in die Suppe geben.
Mit feingehackter Petersilie bestreuen.

Traditionell werden fein gezupfte Nockerln (Spätzle) zu der Suppe gereicht.

Man kann sie auch noch zum Schluss mit zwei Becher Schmand verfeinern. ( Sehr vorsichtig zu der Suppe gießen, damit der nicht klumpt).
Wenn die Suppe mit Schmand zubereitet wird, würzt man die mit wenig Essig, oder Estragonessig nach.

Gezupfte Nockerln:

80-100 gr Mehl, 1 ganzes Ei und etwas Salz zu einem festen Teig verkneten, etwa 2-3 mm dünn ausrollen und mit bemehlter Hand unregelmäßige kleine, fingernagelgröße Teigstücke zupfen. Entweder direkt in der Suppe, oder extra im Salzwasser auskochen und in eine Schale auf den Tisch stellen, wo jeder nach belieben davon nehmen kann. (Ich mache es so, damit die Nudeln nicht so schnell aufweichen.)

Die Suppe ist schon etwas Zeitaufwändig, aber wirklich sehr-sehr lecker. Ich koche meistens mehr. Man kann sie gut 2-3 Tage essen und auch einfrieren.

Wenn man schneller zubereiten möchte, kann zu gekauftem Spätzle und zu weiße Bohnen aus dem  Glas greifen.

Auch eine tolle Partysuppe. Vielleicht eine Idee schon für die Silvester Mitternachtsuppe?

Nein, in Ungarn wird die Suppe auch nicht scharf gekocht, allerdings stehen dor immer getrocknete Chilischoten und scharfe Paprikapulver auf dem Tisch, damit jeder nach Belieben nachschärfen kann.
Oh, ja bei mir darf es richtig feurig werden!

Was gibt es bei euch an kalten Tagen?




Donnerstag, 22. November 2012

Geschenkidee - Vintage

Dieser Post ist Roboti zu danken, die heute die Frage stellte, ob wir Vintage tragen.
In der letzten Zeit habe ich wirklich tolle Funde aus dem Trödelladen. Meist sind die Sachen viel zu groß für mich, umso mehr freue ich mich über schöne Accesoires, wie Ketten, Hüte und Taschen, wie diese, die ich vor einigen Tagen für 10€ gekauft habe. Tolles Leder, schön groß und ich mag die Farbe so gerne.



Ich war schon über diesen Fund super glücklich, als ich die Schuhe gefunden habe und viele davon musste ich gleich einpacken.





Nigel-Nagel-Neue, ungetragene Schuhe aus den 60-er bis 80-er Jahren, die meisten noch mit original Preisschildern aus der guten alten DM Zeit und vor allem in Größe 36! Gemüffelt haben sie auch nicht, nur das Rote. Der roch schrecklich nach Keller, aber für den günstigen Preis von 55€ - nein, nicht für ein Paar, sondern für alle acht Paare zusammen - habe ich sogar die einige Tage Balkonlüftung und die Flasche Textilerfrischer in Kauf genommen.
Kann ich auch für Secondhand-Kleider empfehlen. Für einige Tage draußen aufhängen, waschen, auf der frischen Luft trocknen und jeder Fremdgeruch ist verflogen. Die Stiefel sind von Salamander und super dick gefüttert. Jetzt darf die Kälte kommen.
Zugegeben, Bekleidung habe ich noch kaum gekauft. Es liegt vielleicht an meiner Größe, oder sind  meine Augen noch nicht so gut in die Richtung trainiert.  Die ungekrönte Königin schönster Vintagegarderobe ist meine Freundin Yvonne.  Die tollsten Blusen und Röcke, von großen Designhäuser aus feinstem Seide und Wolle, die sie meist auf Hamburger Flohmärkten ergattert, sind einfach beneidenswert.

Vintage selber zu kaufen ist eine Sache, aber ist es angebracht sie auch zu verschenken?
Könntet ihr vorstellen, Flohmarktartikel unter den Weihnachtsbaum zu packen, oder würdet ihr Euch freuen, wenn plötzlich alter Kram unter dem schönen, neuen Geschenkpapier verborgen liegt?

Ich verschenke gerne "moderne Antiquitäten" (es hört sich gleich anders an, als Flohmarktkram, oder), allerdings nur für Leute, bei denen ich mir ganz sicher bin, dass sie es zu Schätzen wissen.  Zum Glück  habe ich einige in unserem Freundes- und Familienkreis. Bekleidung würde ich nur bei einige Leuten wagen, dafür aber schöne Accesoires z.B für meine Töchter.
Einige male bin ich schon selbst vor Freude gehüpft über die tollen Vintage-Geschenke, die ich bekommen habe.

Hier einige Beispiele, die ich mit gutem Gewissen für Freunde verschenken würde:

 Für Wohn- und Designbegeisterte 


Skandinavische Glasvasen aus den 60-er. Selbst in sehr moderne Wohnungen ein schöner Blickfang.

Für Künstlerseelen:



Alter Caligraphy Set, der Klassiker unter den Anspitzern und ein Etui voller (neue) Stifte.

Für Strickdamen



Rundstricknadel in Holzschachtel und einige Knäuel schöne Wolle für ein neues Strickprojekt.

Für Fitness-Queens 



Alter leder Medizinball und schicke Holzspringseile.

Für Partyfans


Partykochbuch und Coctailspieße aus den 60-er


 Für Kinder




Ein neuer Freund.
Meine Mutter kaufte diesen Bären von einem kleinen Mädchen für paar Euro auf dem Flohmarkt und setzte ihn zwischen vielen anderen Geschenken für Julia unter dem Weihnachtsbaum. Ich werde nie vergessen, wie sie vorher den gewaschen, gefönt, gebürstet und die Nase neu angenäht hat. Ich glaube Julia weiß nicht mehr, was sie damals mit sechs Jahren außer diesen Bären geschenkt bekommen hat. Ab diesem Tag war aber Brummi immer und überall dabei.
Vor zwei Jahren saß er wieder unter dem Weihnachtsbaum. Julia schenkte ihn Emil und die beiden sind seitdem auch unzertrennlich.

Vintage Love!



Mittwoch, 21. November 2012

Verwirrung im Weihnachtsland

5-perces esti mesék - Alexanda Kiadó Ungarn


In meiner Kinderzeit herrschte im Weihnachtsland noch Ordnung und eine klare Arbeitsaufteilung.
Am 6. Dezember kam der Nikolaus mit seinem roten Mantel und einem großen Jutesack und verteilte seine Süßigkeiten und kleine Geschenke in die blank geputzte Stiefel. Manchmal begleitete ihn noch der Knecht Ruprecht, der mal mehr, mal weniger Angst einjagte und so Jahr für Jahr zum Gelegenheitsarbeiter wurde. Ich glaube, der nervte den Nikolaus.

Konrad Richter- Józef Wilkon  - Sankt Nikolaus kommt - Nord-Süd Verlag  

Waren sie weg, schrieben wir Briefe und Wunschlisten für das Christkind, die dann die Weihnachtsengel mitnahmen. Die haben uns auch belauscht, um bei dem Christkind petzen zu können, ob wir lieb genug waren, aber selbst das war uns egal, denn das Warten auf das Christkind und seine Geschenke war auch ohne aufwändige Adventskalender spannend genug.

5-perces esti mesék - Alexanda Kiadó Ungarn

Irgendwann tauchten sie alle unter und kamen sie mit der Geburt der Kinder wieder. Wir heißten sie Willkommen! Sie uns auch.

Nagy karácsonyi képeskönyv Illusztáció Grela Aleksandra és Kónya Ábel
Tóth Könyvkereskedés és Kiadó Kft. 

Erst kam, wie schon damals der Nicolaus, zwar ohne den Knecht Ruprecht, aber einige Tage später stand schon sein Kumpel der Weihnachtsmann da, auch mit langem Bart und rotem Mantel und zwar an jeder Straßenecke.

Weörös Sándor Hinz Gyula rajzaival- Ha a világ rigó lenne  Móra Ferenc Könyvkiadó 1986


Die sie sind nicht die Echten, darüber waren wir uns schnell einig, aber wo ist der Echter, und wann kommt er, wenn am Heiligabend das Christkind kommt und der Nikolaus schon da war?

Mauri Kunnas-wo der Weihnachtsmann wohnt -Verlag Friedrich Oetinger-Hamburg 1982

Warum arbeitet das Christkind eigentlich, ist es nicht gerade geboren? Ach, es ist schon groß, hat heute Geburtstag und arbeitet, weil es uns so lieb hat! Die Engel helfen ihm ja auch.

Nagy karácsonyi képeskönyv Illusztáció Grela Aleksandra és Kónya Ábel
Tóth Könyvkereskedés és Kiadó Kft. 


Und sie waren fleißig. Sammelten brav die Briefe wieder ein, schmückten den Weihnachtsbaum und halfen dem Christkind die Geschenke zu verteilen.

5-perces esti mesék - Alexanda Kiadó Ungarn

Manchmal hinterließen sie noch eine Botschaft mit verschnörkeltem Schrift. Für all das wurden sie von den Mädchen liebevoll, mit selbsgebackenen Keksen und warmer Honigmilch bewirtet. Der Weihnachtsmann wurde einfach ignoriert und zog beleidigt ab.
Die anderen machten nach einigen Jahren auch wieder Pause, bis Emil kam. Mit ihm kamen alle wieder. Der Nikolaus, zwar immer noch ohne den Knecht Ruprecht, aber dafür brachte der Weihnachtsmann seine Wichtel mit, die plötzlich die Briefe von den Kindern klauten, bevor die Engel kamen.

Der Weihnachtsmann im Spielzeugland Xenos Verlagsgesellschaft mbH 1993

Das Christkind und seine Engel kamen auch, aber einige von den himmlischen Gesellen wurden dem Christkind untreu und machten nun Praktikum beim Weihnachtsmann.

Günter Neidinger, Rosemarie Winklmair Das Weihnachtsengelchen Luise
 Favorit Verlag Rastatt

Wir wissen immer noch nicht, welche verwandtschaftliche Zusammenhänge der Nikolaus und Weihnachtsmann bei so einer Ähnlichkeit haben und wir sind auch nicht sicher, ob das Christkind nur alleine mit seinen Engeln kommen sollte. Wäre es nicht furchtbar egoistisch von ihm den Weihnachtsmann ohne Arbeit zu lassen? Da wären plötzlich die ganzen Wichtel auch arbeitslos!

Mauri Kunnas-wo der Weihnachtsmann wohnt -Verlag Friedrich Oetinger-Hamburg 1982

Es wäre wirklich nicht schön, gerade auf der Fest der Liebe! Also, Arbeit für alle und zwar Hand in Hand!
5-perces esti mesék - Alexanda Kiadó Ungarn

Sie stehen nun alle im Dienst des Christkindes, er hat ja auch Geburtstag, gönnen wir ihm mal etwas Ruhe.
Bei so einem Gedränge  ist es aber auch vorbei mit Keksen und Honigmilch. Es gibt seit letztem Jahr Leberwurstbrot mit Gurken und Wasser. Nur der Knecht Ruprecht, der ist immer noch arbeitslos. Habt ihr noch eine Stelle frei, oder kommt bei Euch schon der Weihnachtsbär?

Janosch - Morgen kommt der Weihnachtsbär - Mosaik Verlag










Montag, 19. November 2012

Rudolph § Co

Am Wochenende sind nicht nur die ersten Erdnusstüten bei uns eingezogen, sondern Rudolph mit seinen Schlitten, vollgepackt mit Ideen rund um winterliche Festlichkeiten, schaute vorbei.

So etwa sah er aus:
(Das Bild ist natürlich mit Genehmigung des Modells und des Künstlers hier veröffentlicht)


Die wunderbare Idee mit den Erdnüssen stammt vom italienischen Blog La casa degli Antuche.

Wir haben Rudolph-Postkarten gebastelt, und sie mit einem kleinen Stempelgruß versehen.
Zwar sind die Originale nicht für den Briefkasten geeignet, aber sie machen sich auch auf die Geschenkpakete geheftet gut.


Der Weihnachtsrentier ist es mit dem größten Geweih und unten sind wir, als Rentierfamilie. Erkannt, oder?

Die Restnüss warten auf Wiederverwertung nach dem Kindergarten. Wenn ich richtig verstanden habe, werden verschiedene Tiere daraus. (Würden die bloß nicht so viel Dreck machen!)
Auf jeden Fall hat Emil eine Idee.



Basteltipp:

Die Nüsse am besten mit einem kleinen, spitzen Küchenmesser halbieren.
Falls sie sehr ungerade sind, mit einer Schere vorsichtig Nachhelfen, damit sie flach, wie möglich auf dem Papier aufliegen.
Mit flüssigem Alleskleber  auf vorgeschnittenem Karton aufkleben. Einige Minuten trocknen lassen.
Für Geweih und Gesicht haben wir einen dickeren Filzstift benutzt.

Ich habe mich sehr gefreut, dass die weiße Laternen so vielen von Euch gefielen.
Ein großes Dankeschön an Tine von Matimuk und für Jen von Flatmaids, die sie sogar als Weihnachtsidee weiterempfohlen haben!

Eine schöne Woche wünsche ich Euch, Éva

Freitag, 16. November 2012

Frage-Foto-Freitag

Es ist noch Freitag, also schnell noch Steffis Fragen beantworten.

Weihnachten?



Darf bald mit dem ganzen Vintageglitzer einziehen.

Was soll jeder wissen?

Dass die Handmade Kultur ein großartiges DIY Magazin ist! Fehlt noch eine tolle Selbermach-Idee? Schnell bestellen!

Ein einfacher Deco Tipp?



Schöne Postkarten vom letzten Galeriebesuch oder Museumsshop mit bunten Tapes an die Wand, oder Schranktür heften. Nach der nächsten tollen Ausstellung einfach umhängen.

Tolles Geschenk?



Für Katzenliebhaber und Katzenallergiker. (Bei Interesse einfach melden)

Macht dich so glücklich?



Die handwerkliche Begabung meiner Männer.

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!